Verlorene Eier.

Auch pochierte Eier genannt.

Ich kenne sie vor allem aus der englischen Küche, dort findet man sie regelmäßig auf den Frühstücksmenus zum Beispiel als Eggs Benedict. Für mich ist es die eleganteste Art Eier zuzubereiten.

Ich habe lange versucht, Eier richtig zu pochieren – meist ohne Erfolg. Den Tipp mit dem Essig…jaja, das ist ein alter Schuh und Allen klar. Die Eier sollten möglichst frisch sein…auch klar. Aber irgendwie reichte das nie aus, damit sich das Eiweiß im Wasser so schön um das Eigelb legt.

Und wer um Himmelswillen kommt eigentlich auf die Idee, Eier ohne Schale zu kochen, wo die Natur sie doch so nett in eine kochfesten Hülle verpackt hat? Und dann schmeckt es auch noch so gut.

Ich habe ambitionierte Köche im Freundeskreis um Hilfe gebeten: Der erste Vorschlag lautete, mit einem Kochlöffel einen Strudel zu erzeugen. Danach hatte ich ziemlich verlorene Eier und es war mir nicht mehr möglich die Einzelteile zusammen zu puzzeln. Ein weiterer Vorschlag war, die Eier in eine Pfanne mit Wasser zu geben und immer wieder mit Wasser zu benetzten. Eine Art pochiertes Spiegelei? Zu guter Letzt fragte ich eine englische Freundin, die mir erklärte, man müsse einfach den Deckel auf den Topf geben und – oh Wunder – es funktioniert. Ich möchte nicht behaupten, sie seien perfekt, aber meine pochierten Eier können sich sehen lassen.

Bei meiner Internetrechere im Rahmen dieses Artikels stiess ich auf  Ylvas Blog und ihren Erfahrungen mit dem Pochieren von Eiern, mit Ideen, die ich sicher auch noch ausprobieren werde. Verlorene Eier3

Ei/ Lachs

1 Baguettebrötchen

100g Ricotta

4 Scheiben geräucherter Lachs

4 Eier

Weißweinessig

2 TL Kapern

1 TL Olivenöl

1 unbehandelte Zitrone

Salz

frisch gemahlener Pfeffer Verlorene Eier2

Ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Auf 1l Wasser 1 EL Weißweinessig geben. In der Zwischenzeit das Baguettebrötchen halbieren und die Hälften mit dem Ricotta bestreichen. Den geräucherten Lachs auf die Hälften drapieren. Die Kapern mit dem Olivenöl in einem Mörser zerdrücken. Die Schale der Zitrone abreiben und hinzufügen. Die Eier nacheinander in das kochende Wasser geben und einzeln mit aufgelegtem Deckel für 2-3 Minuten garen. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Jeweils 2 Eier auf den Lachs legen und die gestossenen Kapern auf die Eier geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Responses to Verlorene Eier.

  1. Petra 08/04/2014 at 15:16 #

    Das ist doch mal eine Herausforderung für Ostern –
    hoffentlich sieht es bei mir auch so köstlich aus !

    • pia 11/04/2014 at 17:46 #

      Nicht verzagen, sollte es beim ersten Mal nicht klappen!

Schreibe einen Kommentar

zwanzig + 6 =