Ein Traum in rosarot. (Werbung)

Ein Traum in rosarot. (Werbung)

Ich liebe die italienische Küche und ihre Einfachheit – nein, das ist falsch – ihre Bodenständigkeit. Wie man aus wenigen frischen Zutaten fantastische und raffinierte Gerichte zaubern kann. Großartig, gesund und vielfältig. Dieses Jahr versuche ich mich endlich – nachdem mich das Christkind schon 2019 mit allen wichtigen Pasta-Kochbüchern bedacht hat – vermehrt im Pasta […]

Weiterlesen
Frost. Essen.

Frost. Essen.

Frostig ist es geworden, auch hier im Norden. Feinstes Winterwetter mit Schnee und Sonnenschein. Was will man mehr, naja, außer Freunde treffen, in Restaurants gehen etc. Ich bin – wie alle – Corona- und Lockdown-müde. Neben Freunden fehlt mir auch ‘Me-Time’, Quality-Time mit mir selbst. Aber auch in dem Punkt geht es den meisten wohl […]

Weiterlesen
Wiste 'ne Beer?

Wiste ‘ne Beer?

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, Ein Birnbaum in seinem Garten stand, Und kam die goldene Herbsteszeit Und die Birnen leuchteten weit und breit, Da stopfte, wenn’s Mittag vom Turme scholl, Der von Ribbeck sich beide Taschen voll, Und kam in Pantinen ein Junge daher, So rief er: »Junge, wiste ‘ne Beer?« Und kam […]

Weiterlesen
Zwei sind ein Paar, drei sind eine Party.

Zwei sind ein Paar, drei sind eine Party.

Alkoholfrei Januar, Veganury, Zuckerfreier Monat…. Warum? Warum in diesen Zeiten der Entsagungen sich selbstkasteien? Nicht falsch verstehen. Ich faste regelmässig und hatte es auch für Januar angedacht. Dann aber habe ich bermekt, dass es der falsche Zeitpunkt ist. Ich arbeite viel, es ist dunkel und es regnet fast durchgehend. Es gibt nix Besseres als nachmittags […]

Weiterlesen
Weihnachliche Nachwehen oder auch Resteverwertung.

Weihnachliche Nachwehen oder auch Resteverwertung.

Wir schwimmen in Weihnachtssüßigkeitenresten. Nikoläuse, die ich natürlich nicht einschmelzen darf, Spekulatius bis zum Anschlag und literweise Rumtopf bei ausgefallener Rumtopfparty wegen ihr wisst schon. Geht es Euch ähnlich? Wir versuchen die Vorräte schon mit täglichen Tee- oder Kakaozeiten zu reduzieren – also nicht den Rumtopf –, aufopferungsvoll und passend zu Wetter und erneutem Lockdown. […]

Weiterlesen
Ein glamouröser Start ins neue Jahr.

Ein glamouröser Start ins neue Jahr.

Ok. Nicht ganz. Die Pasta al Tartufo bianco gab es bei uns schon am 27.12.2020. Die Trüffel waren ein Weihnachtsgeschenk von der wunderbaren Miss Violet von Miss Violet’s Kitchen. Ein einfacherers und gleichzeitig luxuriöseres Gericht gibt es kaum. Von Rezept kann man kaum reden, es sei denn, man macht die Pasta selbst. Aber durch die […]

Weiterlesen
Weihnachtsfrühstück.

Weihnachtsfrühstück.

Wie wäre es mal mit einem herrschaftlichen weihnachtlichem Frühstück? Alle reden von dem Dinnermenü, als ob es nur eine Mahlzeit gäbe. Also zwei Mahlzeiten und ein paar Kekse zwischendurch sind schon drin, oder? Als Vorschlag habe ich Euch heute – als letzten Blogpost vor Weihnachten – Spekulatius-Pancakes mit Kaki mitgebracht. Fruchtig, saisonal, weihnachtlich, fettig, süß. […]

Weiterlesen
Quarantäne-Essen 2.

Quarantäne-Essen 2.

In Krisensituationen lernt man seine Mitmenschen von ganz neuen Seiten kennen und ich rede hier nicht von Querdenkern oder Impfgegnern sondern von Freunden, Nachbarn und Kollegen. Es gibt die Ängstlichen, die Neugierigen und die, die in ihrer Angst offenbar ihren Anstand vergessen. Letztere verlangen, dass man announciert an Corona erkrankt zu sein, damit sie sich […]

Weiterlesen
In der Weihnachtsbäckerei. Teil 3

In der Weihnachtsbäckerei. Teil 3

Hier läuft der Ofen derzeit auf Hochtouren, jede Woche wird Plätzchen-Nachschub gebacken. Überhaupt bin ich sehr weihnachtlich gestimmt, trotz fehlender Weihnachtmärkte, Lockdown etc. Während unserer Quarantäne habe ich im Fieberwahn unsere Wohnung in ein kleines hyggeliges Weihnachts-Wunderland verwandelt. Ein Wichtel ist eingezogen und spielt uns Streiche, baut Schneemänner aus Marshmallows und Skipisten aus Mehl. Es […]

Weiterlesen
Quarantäne-Essen.

Quarantäne-Essen.

Was mich in den zwei Wochen Isolation – ja wir waren in Isolation nicht in Quarantäne, da wir erkrankt waren – herausgefordert hat? Es war tatsächlich jeden Tag regelmäßig warme Mahlzeiten für die Raupe auf den Tisch zu bringen. In der ersten Woche krankheitsbedingt, Herr Nimmersatt und ich hatten völlig automatisch ein Schichtsystem entwickelt – […]

Weiterlesen
Granola andaluz.

Granola andaluz.

Vor genau 20 Jahren habe ich ein Auslandssemester in Spanien, genauer Andalusien, Cordoba, gemacht. 20 Jahre. Meine Güte. Lang ist es her. Wie klein ich damals war und verliebt… Nein, nicht in einen heißblütigen Spanier, sondern in einen Kommilitonen in der Heimat. Verliebt Euch nicht niemals bevor ihr ins Ausland geht! 😉 Aber das ist […]

Weiterlesen
In der Weihnachtsbäckerei. Teil 2

In der Weihnachtsbäckerei. Teil 2

Die Wintertage in Hamburg sind ja bekanntlich eher verregnet als kalt und sonnig. Und für mich gibt es nichts Schöneres als mich an einem verregneten Wintertag nach der Arbeit mit einer Tasse heißer Schokolade, gemütlichen und trockenen Klamotten auf’s Sofa zu kuscheln und Kekse zu essen. Meine Raupe macht nur zu gerne mit, sie ist […]

Weiterlesen
In der Weihnachtsbäckerei. Teil 1

In der Weihnachtsbäckerei. Teil 1

Weihnachtsduft zieht durch die Wohnung, der Geruch von Keksen, Kerzen, Tannenzweigen und Gewürzen. Nichts davon können wir riechen. Wir haben Covid-19 und sind seit gut 10 Tagen isoliert. Die Raupe ist unglaublich geduldig, will aber natürlich auch beschäftigt werden, sie ist nämlich fit wie ein Turnschuh (O-Ton Raupe). Aber ich will nicht klagen, wir haben […]

Weiterlesen
Hasselback-Butternut.

Hasselback-Butternut.

Kürbiszeit und der Gatte jammert jetzt schon, er könne keine Kürbissuppe mehr sehen. Er möge lieber klare Suppen. Und die Raupe? Die verweigert Kürbis neuerdings gänzlich. Was tun? Ich habe es mit einem Hasselback-Butternut versucht und Granatapfelkerne für die Raupe drübergestreut. Das Ganze mit mäßigem Erfolg. Herr Nimmersatt fand es okay, die Raupe hat es […]

Weiterlesen
Der Raupe liebstes Brot.

Der Raupe liebstes Brot.

Jede Mutter kennt diese Phase, meist so im 2. Lebensjahr, in der die lieben Kleinen Brot verweigern. Verweigerung ist noch milde ausgedrückt. Es ist eine Art Krieg gegen Brot. Der Aufschnit wird gegessen, das Brot wird durch die Gegend geschleudert. Manchmal wird angetäuscht, am Brot genuckelt, der Aufschnitt gegessen und dann das Brot weggeworfen. Aber […]

Weiterlesen
Bobotie.

Bobotie.

Bobotie ist so ziemlich das souligste Soulfood Südafrikas, das ich kenne. Es ist ein Hackbraten bzw. Auflauf. Was das Fleisch angeht, kann man nach Lust und Laune variieren: Wild, Lamm, Rindfleisch… Daneben kommen Früchte und Chutney in den Auflauf, abgerundet wird er mit einer Eiermilch. Dazu wird gelber Reis – Geelrys – und Sambal serviert. […]

Weiterlesen
Melktert.

Melktert.

Kapstadt, mein Herzensort. Geplant war, dass wir im November fahren, ausnahmsweise. Normalerweise sind wir immer im südafrikanischen Herbst, im Februar oder März, am Western Cape. Diesmal wollte ich meinen beiden Liebsten blühende Proteas, wilde Tiere und die Ostküste zeigen. Einen Roadtrip die Garden Route entlang machen und Kirstenbosch Garden Konzerte in mitten des Blütenmeers des […]

Weiterlesen
Versunkene Bananen.

Versunkene Bananen.

Ein Buch nur mit Bananenbrotrezepten? Braucht das die Welt? Vielleicht nicht, aber für Bananenbrot-Liebhaber finden sich ganz bestimmt viele Anregungen und überraschende Rezepte in dem Buch. Und das Allerbeste: Zwei der Rezepte sind von mir. Das ist natürlich kaum noch zu toppen, aber ich lege noch einen drauf: Ich darf zwei Exemplare verlosen. So, jetzt […]

Weiterlesen
Mein Alltagsbrot.

Mein Alltagsbrot.

Brotbacken ist seit ca. drei Jahren ein essentieller Bestandteil meines Lebens. Ich backe 90% unseres Brotes und unsere Brötchen selbst, so habe ich z.B. für das Geburtstagswochenende der Raupe drei Brote gebacken. Damit ist die ganze Meute mehr als gut durch die Tage gekommen, keiner hat Brötchen vermisst. In Anbetracht dieser Tatsache kommt Brot hier […]

Weiterlesen
Eingekochter Sommer.

Eingekochter Sommer.

Ruhe und Normalität kehren in unseren Alltag, endlich wieder. Nach zwei mega-entspannten, sonnigen Wochen auf Kreta, folgten zwei Wochen vollgestopft mit Terminen, Ereignissen, Traurigen und sehr Schönen. Zu Letzteren gehörte der 5. Geburtstag unserer kleinen Raupe. Besuch in Form von Familie, Paten, guten Freunden samt Kindern fiel bei uns ein. Wunderschön, aber auch unglaublich anstrengend […]

Weiterlesen
Last but not least oder Krebsfest IV.

Last but not least oder Krebsfest IV.

Zu einem schönen Dinner gehört auch ein schöner Abschluss, der sollte entfernt natürlich auch etwas mit Schweden zu tun haben und fruchtig sein. Zwei Dinge sind für mich sehr schwedisch: Blaubeeren – Beerenpflücken ist ein schwedische Nationalsport zur Saison – und einer meiner Lieblingsfoodblogs „Call me a Cupcake“. Bei letzterem wurde ich auch spontan fündig: […]

Weiterlesen
Krebsfest III oder Skagenröra.

Krebsfest III oder Skagenröra.

Ich muss noch mal zu unserem Krebsfest zurückkommen, denn alle guten Dinge sind drei! Zum Begrüßungsschnaps gab es ganz klassisch einen schwedischen Krabbensalat. Ich habe ihn als Snack auf kleinen Knäckebroten serviert. Das Rezept für Skagenröra möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Wie auch bei allen anderen Gerichten, braucht man für den Salat Unmengen an […]

Weiterlesen
Schneller Grillsalat...

Schneller Grillsalat…

… oder Sommerabschiedssalat. Das ging jetzt irgendwie schneller als erwartet. Das mit dem Ende des Sommers, dem Herbstanfang. Letzte Woche noch saßen wir bei muckeligen 30°C auf dem Balkon und jetzt… entstauben wir die Trenchcoats. Ich lass es mir trotzdem nicht nehmen, Euch meinen schnellen Grillsalat vorzustellen, wer weiß, vielleicht lässt sich die Sonne ja […]

Weiterlesen
Krebsfest II

Krebsfest II

Vor einigen Jahren hatte ich das Vergnügen ein Krebsfest in Schweden zu genießen. Die fantastische Miss Violet hat es ausgerichtet und entführte uns in ein kleines schwedisches Bilderbuch-Ferienhäuschen in den Schären von Eskilstuna. Nach der Anreise mit Flugzeug und Bahn, holte Violet uns vom Flughafen ab. Mit der Ankunft im rot-weißen-Bullerbü-Haus setzte auf der Stelle […]

Weiterlesen
Helan går oder ein Lied, ein Krebs, ein Schnaps.

Helan går oder ein Lied, ein Krebs, ein Schnaps.

Unter diesem Motto wird jährlich in Schweden im August das Kräftskiva, das Krebsfest gefeiert. Ich habe das Fest durch eine liebe Kollegin und Freundin kennenlernen dürfen. Mittlerweile ist sie nach Schweden ausgewandert, weswegen ich nun schon einige Jahre auf die Feierlichkeiten verzichten musste. Dieses Jahr habe ich mir überlegt, einfach selbst ein Kräftskiva auszurichten. Auf […]

Weiterlesen
Diane, you have to try this pie.

Diane, you have to try this pie.

Diesen Satz kennt jeder eingefleischte Twin Peaks-Fan. Die Rede ist von dem Cherry-Pie aus dem Double R Diner. Dem Diner in dem Agent Dale Cooper seine Kaffeepausen machte. Er war von dem Cherry Pie geradezu abhängig, genauso wie von dem ‘damn good Coffee’. Der Cherry Pie hat fast schon ein kleines Eigenleben entwickelt. Viele versuchten […]

Weiterlesen
Eggs Travemünde.

Eggs Travemünde.

Kulinarisch sind Travemündes Sterne gesunken. Der kleine Stadtteil von Lübeck – das vergisst man gerne, die anderen Orte an der Ostsee wie Timmendorf, Scharbeutz etc. sind autark – hatte mal fantastische vier Sterne: Das Belle Epoque, in dem Kevin Fehling jahrelang 3 Sterne hielt und das Buddenbrocks im Arosa, das einen Stern besaß. Kevin Fehling […]

Weiterlesen
Polpette.

Polpette.

Das Liebe durch den Magen geht, wissen wir nicht erst seit Susi und Strolch, das Spaghetti mit Hackfleichbällchen den Effekt potenzieren können vielleicht schon.Aber wer kann dem Anblick auch schon widerstehen. Polpette in Tomatensugo. Da kann mich nichts mehr halten, ich könnte glatt mit einem kleinen Kopfsprung vom Topfrand eintauchen. Damit ist auch eigentlich schon […]

Weiterlesen
Möbel-Food-Pairing.

Möbel-Food-Pairing.

What? Ist sie jetzt komplett verückt geworden? Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht meine Beiträge zur Instagram Interior Challange von Lilli von kitschthatcanmakeyourich gesehen. Einrichten und Traumhäuser bauen ist meine zweite Leidenschaft, oder die Dritte oder Vierte… Beim Einrichten bin ich  klassisch veranlagt und mag wie beim Essen tolle Materialien. Leider hat meine bessere […]

Weiterlesen
Milano oder ein Gutschein voller Träume.

Milano oder ein Gutschein voller Träume.

Die Reisebeschränkungen werden aufgehoben, die Grenzen öffnen sich wieder. Wir können innereuropäisch Urlaub machen. Meine Träume suchen sich demnächst fernere Ziele. Aber kennt ihr diesen Ort, der eigentlich nah und einfach erreichbar scheint, zu dem ihr es aber trotzdem noch nie geschafft habt? Wien ist für mich eine solche Stadt. Seitdem ich im Alter von […]

Weiterlesen