Achtung, Achtung…

… nicht verpassen: Es ist Bärlauchzeit!

Schnell auf dem Markt gehen und 1- 2 Bund kaufen oder selbst beim Waldspaziergang sammeln, dann nur nicht mit den giftigen Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen verwechseln.  Die Blätter einfach zu Pesto verarbeiten und zum Beispiel mit Gnocchi geniessen. Die fast grell-grüne Farbe passt perfekt zur Jahreszeit und verbreitet Frühlingsgefühle.

Das Pesto hält sich im Glas einige Tage im Kühlschrank, nach dem Öffnen immer ein wenig frisches Olivenöl oben drauf geben.Bärlauchpesto1

Bärlauch

200g Bärlauch

80g Pinienkerne

80g Parmesan

300ml Olivenöl

Salz

frisch gemahlener PfefferBärlauchpesto2

Den Bärlauch gut waschen und trocknen. Die Blätter und Stiel grob hacken. Den Parmesan reiben und die Pinienkerne anrösten. Alles in einen Mixer geben und unter Zugabe von Olivenöl zu einer dickflüssigen Paste verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

9 − eins =