Schlagwort | Sahne

Miss Violet und die Erdbeeren.

Miss Violet war zu Besuch. Sie hat in den Tagen um ihrem persischen Supperclub in Hamburg bei uns gewohnt. Am Sonntag nach dem schönen Abend hingen wir alle etwas in den Seilen – mein Liebster und ich vom Essen und Trinken, Violet von den Vorbreitungen und der langen Nacht. Trotzdem wollte Violet für einen Artikel […]

weiterlesen

Das nun wirklich letzte Rhabarber-Rezept der Saison!

Und endlich gibt es mal wieder ein Rezept. In der letzten Woche war ich viel unterwegs, insbesondere am Wochenebde habe ich einen wundervollen Tag auf dem Hamburger Food Blog Day und bei Miss Violets Supperclub verbracht. Dabei ist das Kochen und insbesondere das Bloggen ist ein wenig kurz gekommen. Das soll sich natürlich wieder ändern. […]

weiterlesen

Sommerkohl.

Wer glaubt, mit dem Winter die Kohlzeit überwunden zu haben, hat sich geschnitten! Auch im Sommer gibt es Kohlsorten, der Sommer- oder Spitzkohl wird ab dem Frühjahr bis in den frühen Winter hinein geerntet. Und so fand ich letzte Woche in meiner Bio-Kiste einen formvollendeten kegligen, zart grünen Kohlkopf vor. Die Blätter des Spitzkohls sind […]

weiterlesen

Alles Liebe zum Muttertag!

Zum Muttertag möchte ich mit Euch eines meiner Lieblingsgerichte von meiner Mutter teilen. Noch vor den weltbesten Frikadellen und dem Nudelsalat meiner Mutter stand dieses Gericht ganz oben auf meiner Wunschliste. Es musste zu allen besonderen Anlässen zubereitet werden, zuletzt habe ich es mir auf unserer Familienfeier zu meinem 18. Geburtstag gewünscht: Hühnerfrikassee, ein Klassiker! […]

weiterlesen

Wochentags-Essen.

Ich arbeite. Manchmal viel und manchmal lang. Oft gehe ich nach der Arbeit zum Sport, damit ich Kochen und Essen weiterhin mit gutem Gewissen so leidenschaftlich genießen kann wie ich es tue! Und so kommt es schon mal vor, dass ich abends nach Hause komme und noch schnell eine Kleinigkeit essen möchte – insbesondere, da unsere […]

weiterlesen

Alle Jahre wieder…

… ist Schwarzwälder Kirschkuchen-Zeit. Ich habe bereits letztes Jahr ausführlich unter dem Titel Happy Birthday Sweetheart über die Besonderheiten des Tages berichtet. Dieses Mal hatte ich vor dem Schwarzwälder Kirschkuchen-Tag das Problem, keine Zeit zu haben. Zu viel Arbeit, Kongress in Berlin etc. ließen eine angemessene Vorbereitung, wie Teig backen, nicht zu. Glück hat – […]

weiterlesen

Hässliches Entlein.

Winterzeit ist Suppenzeit. Im Gegensatz zu meinem Liebsten bin ich der Cremesuppentyp. Schön sämig soll sie sein, aber bitte kein Püree! Meine Lieblingssuppe ist, in einer Zeit des Kürbissuppenbooms, eine würzige Süßkartoffelsuppe. Ich habe für Süßkartoffeln in letzter Zeit geradezu Mitleid entwickelt: Selbst in der Gruppe der Knollengewächse ist sie ein hässliches Entlein. Sie sind häufig […]

weiterlesen

Halbgefrorenes. Semifreddo.

Noch in den Erinnerungen meines letzten Italien-Trips schwelgend habe ich Reste meiner Mitbringsel durchforstet. Wir waren mit dem Motorrad unterwegs und die Transportmöglichkeiten waren begrenzt, daher haben wir erst am letzten Tag in einem kleinen Vorort von Aorta einen Großeinkauf getätigt. Nachdem wir die Mopeds in der Mittagshitze auf einen Transporter geladen hatten, ging es zu […]

weiterlesen

Yoga und Kardamom.

Seit Indien kann ich Shirshasana und Kakasana, habe die vegetarische Küche schätzen und Kardamom lieben gelernt. Ich war in einem Ashram. Wir hatten 4 Stunden täglich Yoga-Unterricht, 2 Stunde Meditation und es gab 2 vegetarische Mahlzeiten am Tag. Insbesondere in Bezug auf Letzteres war ich sehr misstrauisch, nur zweimal am Tag essen und dann auch […]

weiterlesen

Happy Birthday, Sweetheart.

Die Tradition will es, dass es zum Geburtstag eine Schwarzwälder Kirschtorte gibt. In den ersten Jahren unserer Beziehung wusste ich das nicht. Ich habe mich mit diversen Torten ausgelebt, groß und vielschichtig mussten sie sein. Richtige Geburtstagstorten eben. Dazu muss man wissen, dass meine Kochleidenschaft mit Tortenbacken begann. Irgendwann ist in jeder Beziehung dann der […]

weiterlesen

Le Plat Du Jour.

Ich erwache in einem kleinen Hotelzimmer, die Wände sind königsblau gestrichen, neben mir steht ein blau uniformierter Holzsoldat mit leuchtendem Lampenschirm auf dem Kopf. Durch das Fenster kann ich eine rote Leuchtschrift erkennen- Amor. Ich bin in Paris. Im Hotel Amour. Nach einem kleinen Frühstück mit Café au lait und Croissant geht es auf, die […]

weiterlesen

Himmel und Erde auf Italienisch.

Bisher zeichneten sich meine Blogposts eher durch die Einfachheit der Rezepte aus. Und ich liebe simple Gerichte mit guten Zutaten. Manchmal aber habe ich Zeit und Muße etwas Komplexeres auszuprobieren. Blutwurst steht noch nicht lange auf meinem Speiseplan. Früher mochte ich sie gar nicht. Moment… eigentlich hab ich sie nie probiert. Ich kannte nur Blutwurstaufschnitt […]

weiterlesen

Erinnerungen an laue züricher Sommernächte.

Den Sommer 2003 habe ich in Zürich verbracht. Ich habe ein Praktikum gemacht. Es war der heißeste Sommer seit Jahren. Das Praktikum war nebensächlich. Ich habe Zürich genossen und entdeckt. Viel Geld hatte ich nicht. Was in der Schweiz per se nicht einfach ist. Es war egal. Ich war verliebt- in den Sommer, in die […]

weiterlesen