Miss Violet und die Erdbeeren.

Miss Violet war zu Besuch. Sie hat in den Tagen um ihrem persischen Supperclub in Hamburg bei uns gewohnt. Am Sonntag nach dem schönen Abend hingen wir alle etwas in den Seilen – mein Liebster und ich vom Essen und Trinken, Violet von den Vorbreitungen und der langen Nacht. Trotzdem wollte Violet für einen Artikel über ihre Liebe zu Erdbeeren in dem Schweizer Magazin Friday noch Eis machen. Dafür stellte ich meine Eismaschine nur allzu gerne zur Vergügung. Violet putzte die Beeren, mazerierte sie mit Grappa und kochte sie kurz mit Zucker auf. Und gerade als der Duft süßer Erdbeeren durch unsere Wohnung zog und die Vorfreude auf das Eis anstieg, verkündete Violet, es sei zu spät geworden, sie würde das Eis in Berlin, ihrem nächsten Stopp herstellen. Unsere Erdbeer-Eis-Träume fanden an jenem Sonntag ein jähes Ende und eine leichte Missgunst für Vios nächste Gastgeberin blieb, die von dem Zusammenbruch profitieren sollte!OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zurückgelassen mit der Sehnsucht nach Erdbeereis musste ich es so schnell wie möglich selber machen, um unsere unerfüllten Eis-Fantasien zu befreidigen. Die Mengenangaben variieren, da ich mich nicht mehr genau an das Rezept erinnern konnte, und ich habe dem Eis für ein wenig Crunch noch Amarettini zugefügt. Es ist und war köstlich und ließ keine Erdbeereiswünsche offen!OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Erdbeeren/ Amarettini/ Mascarpone

( ca. 400ml)

300g Erdbeeren

2EL Grappa

1TL Zucker

80g Rohrzucker

200ml Sahne

180g Mascarpone

2 Handvoll Amarettini, grob zerbröselnOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Erdbeeren putzen und je nach Grüße halbieren oder vierteln. Mit Grappa und 1TL Zucker mischen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach die eingelegten Erdbeeren mit dem Rohrzucker in einem Topf kurz aufkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen. Die Sahne schlagen und unter die Mascarpone heben. Die Erdbeermasse im Gefrierfach leicht anfrieren lassen. Die Sahne-Mascarpone-Mischung in der Eismaschine gefrieren lassen in nach kruzer Zeit die Erbeeren sowie die Amarettini-Brösel hinzugeben. Wahlweise die Sahne-Mascarpone-Mischung  und die Amarettini-Brösel mit einer Gabel unter die angefroerenen Erbeeren rühren. Die Masse wieder ins Gefrierfach geben, nach einer Stunde mit einer Gabel leicht durchmischen, diesen Vorgang zwei bis dreimal wiederholen.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

4 × 5 =