Happy Birthday, Sweetheart.

Happy Birthday, Sweetheart.

Die Tradition will es, dass es zum Geburtstag eine Schwarzwälder Kirschtorte gibt.

In den ersten Jahren unserer Beziehung wusste ich das nicht. Ich habe mich mit diversen Torten ausgelebt, groß und vielschichtig mussten sie sein. Richtige Geburtstagstorten eben. Dazu muss man wissen, dass meine Kochleidenschaft mit Tortenbacken begann. Irgendwann ist in jeder Beziehung dann der Punkt erreicht, ab dem man sich die Wahrheit sagt und Wünsche klar formuliert: Du, Pia, zum Geburtstag mag ich am liebsten Schwarzwälder Kirschtorte, gerne auch die Tiefgekühlte.

Bitte, was?! Die Mühen der vergangenen Jahre umsonst? Ich hätte einfach eine Fertigtorte aus dem Tiefkühlregal kaufen können oder – noch schlimmer – sollen?

Nun gut, ab da gab es Schwarzwälder Kirschtorten. Nicht tiefgekühlt. Frisch gebacken.

Kurz spielte ich mit dem Gedanken meine Torten einzufrieren, ließ dann aber davon ab.

Dieses Jahr habe ich es gewagt zu variieren: Cupcakes nach Schwarzwälder Kirsch Art.

Aber wer kann der kleinen süßen Verführung schon wiederstehen?

Happy Birthday, Sweetheart!Cupcakes Schwarzwälder Kirsch Art1

Schokolade/ Kirsche/ Sahne

(12Stück)

Teig

100g Zucker

100g Butter

170g Zucker

3 Eier

120g Schmand

80g Mehl

40g Kakaopulver

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

Füllung

150g Schattenmorellen

Kirschwasser

Kakaopulver

Topping

300ml Sahne

300g Mascarpone

1 Päckchen Sahnesteif

1 Päckchen Vanillezucker

40g Zucker

12 Amarena-Kirschen

SchokoraspelnCupcakes Schwarzwälder Kirsch Art (2)

Den Backofen auf 180°C Unter-/Oberhitze vorheizen.

Für den Teig,  die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen. Den Zucker mit den Eiern aufschlagen. Die Schokomasse und den Schmand verrühren. Das Mehl mit dem Kakaopulver und dem Backpulver vermischen und ebenfalls vorsichtig unter die Masse heben.

Muffinförmchen fetten oder mit Papierförmchen auslegen. Diese zu dreiviertel mit dem Teig füllen und für 25-30 Minuten in den Ofen geben (Stäbchenprobe).

Die Cupcakes abkühlen lassen und mit einem kleinen Eiskugelausstecher oder einen Löffel eine kleines Loch in die Mitte stechen. Ein wenig Kirschwasser, ggf. auch ein wenig Saft der Schattenmorellen reingeben und dann mit Kakaopulver bestäuben. Mit den Schattenmorellen füllen.

Für das Topping zunächst die Sahne mit Sahnesteif und einem Päckchen Vanillezucker aufschlagen. Die Mascarpone mit dem Zucker glattrühren und mit der Sahne vermischen.

In eine Spritztülle geben und auf die Cupcakes spritzen.

Zum Abschluss die Kirsche draufsetzten und mit Schokoraspeln bestreuen.

P.S.: Oder sollte man den Geburtstagswunsch erfüllen, gleich wie sonderbar er erscheint?

Teile diesen Beitrag

, , , , , , , , ,

4 Responses to Happy Birthday, Sweetheart.

  1. Renate 06/02/2014 at 07:30 #

    Liebe Pia,
    Schade, dass ich nicht zum leckeren Kaffee- und Kuchenschmaus dabei war. Sieht ganz toll aus.
    Du bist eben nicht nur eine super Köchin, auch noch eine super Bäckerin.

    • pia 06/02/2014 at 18:16 #

      Vielen Dank, liebe Renate!

  2. Tata Kiani 20/02/2014 at 19:51 #

    Die sehen aber wirklich toll aus! Chapeau!

    • pia 20/02/2014 at 22:07 #

      Merci, Violet!

Schreibe einen Kommentar

fünf + zehn =

Hier eingegebene und abgesendete Daten verarbeite ich ausschließlich wie in meinen Datenschutzhinweisen erläutert.