Das nun wirklich letzte Rhabarber-Rezept der Saison!

Und endlich gibt es mal wieder ein Rezept. In der letzten Woche war ich viel unterwegs, insbesondere am Wochenebde habe ich einen wundervollen Tag auf dem Hamburger Food Blog Day und bei Miss Violets Supperclub verbracht. Dabei ist das Kochen und insbesondere das Bloggen ist ein wenig kurz gekommen. Das soll sich natürlich wieder ändern.

Aber warum immer noch Rhabarber? Wie kommt die Frau noch an das Gemüse? Die Saison ist doch seit Mittwoch vorbei!

Ich habe vorgesorgt – damit ich keinen kalten Entzug erleiden muss – und Rhabarber-Kompott eingekocht. Mit dem Rhabarber-Kompott kann man nicht nur Joghurts oder Smoothies versüßen, sondern z.B. auch Rhabarber Minz-Parfait machen. Die Kombination hat mir bei meiner Limo so gut gefallen, dass ich einfach nicht widerstehen konnte. Dazu gab es einen Erdbeersalat und schon ist der Übergang zu Erdebeersaison gemacht.

Ich habe verschiedene Kompotts diese Saison ausprobiert und dieses nach Volker Hobl, Foodstylist und Koch, zubereitet. Das Parfait gelingt sicher auch mit anders zubereitetem Kompott. Zünächst hat ich für Zubereitung Sirup verwendet, Leider kam der Geschmack des Rhabarber dabei nicht gegen die Minze an.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rhabarber/ Minze/ Erdbeeren

( etwa 6 Portionen)

Rhabarber-Kompott

( etwa 2 Weckgläser à 550ml)

1kg Rhabarber

200g Zucker

500ml Weißwein

Den Rhababer waschen und putzen. Die abgezogenen Schalen mit dem Wein bedecken und 10 Minuten köcheln lassen, bis die Schalen farblos sind und der Alkohol verflogen ist. Die Flüssigkeit abseihen und die Schlalen gut ausdrücken. Jetzt verwerfen.

Den Rhabarber in grobe Stücke schneiden und mit dem Zucker auf ein tiefels Backblech oder in eine ofenfeste Form geben. Mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Den Backofen auf 120° Unter-/Oberhitze vorheizen. Den Rhabarber mit dem Weinsud übergießen und etwa 40 Minuten im Ofen pochieren. Danach den Rhabarber noch warm in die saubere Weckgläser füllen, so ist er einige Tage haltbar.

Parfait

200g Rhabarber aus dem Kompott (ohne Flüssigkeit)

2 Eigelb

100g Zucker

200ml Sahne

4 EL des Rhabarbersuds

2 EL feingehackte MinzeOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Eigelb mit dem Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen. Die Sahne steif schlagen. Den Rhabarber fein pürieren. Das Rhababerpüree mit dem Sud und der Minze unter die Zucker-Ei-Masse heben und vorsichtig mit der Sahne mischen. Das Parfait in eine Kastenform oder kleine Förmchen füllen und einige Stunden die Gefriertruhe stellen.

Erdbeersalat

500g Erdbeeren

4 EL Rhabarbersud

2 EL Puderzucker.

Die Erdbeeren waschen und putzen. In kleine Würfel schneiden. Den Puderzucker über die Erdbeerwürfel sieben und den Rhabarbersud hinzugeben. Etwas ziehen lassen und zusammen mit dem leicht angetauten Parfait servieren.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.