Südafrikanische Milktart

Südafrikanische Milktart

Kapstadt, mein Herzensort. Geplant war, dass wir im November fahren, ausnahmsweise. Normalerweise sind wir immer im südafrikanischen Herbst, im Februar oder März, am Western Cape. Diesmal wollte ich meinen beiden Liebsten blühende Proteas, wilde Tiere und die Ostküste zeigen. Einen Roadtrip die Garden Route entlang machen und Kirstenbosch Garden Konzerte in mitten des Blütenmeers des frühlingshaften botanischen Gartens genießen. Freunde auf Weingütern treffen. Tolle und besondere Menschen kennenlernen, wie eigentlich jedes Mal, wenn ich in dieses faszinierende, offene und liebenswerte Land reise.

Ich habe meinen Plan ohne die Pandemie gemacht.

Am Wochenende sind wir dann zumindest kulinarisch nach Kapstadt gereist. Unter anderem gab es Melktert, ein typischer Kuchen mit einer puddingartigen Füllung, die entfernt an die portugiesischen Natas erinnert. Es gibt unterschiedliche Zubereitungsarten: Man kann den Kuchen mit der Füllung backen oder die Füllung nach dem Backen auf den Teig geben, abkühlen und stocken lassen. Ich habe mich für die erstere Variante entschieden. Die Torte wird mit Zimt bestreut serviert. Für Euch habe ich mich ins Zeug gelegt, eine Protea-Schablone gebastelt und die Tarte damit verziert. Hat länger gedauert als den Kuchen zu machen. 😉

Melktert

Teig
250g Mehl
1 Eigelb oder ein kleines Ei
100g Zucker
125g Butter, zimmerwarm
1 Prise Salz
Füllung
500ml Milch
30g Butter
1 Zimtstange
3 Eier
100g Zucker
2 EL Mehl
2 EL Maisstärke
1 EL Vanillepulver
nach Geschmack Mandelessenz
gemahlener Zimt

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben. Eine Kuhle formen und das Ei sowie die restlichen Zutaten hineingeben. Mit den Fingern vorsichtig vermengen. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde kaltstellen.
Für die Füllung die Milch mit Butter und der Zimtstange erhitzen. Vanille, Stärke und Mehl sowie die Hälfte des Zuckers mit ein paar Löffeln Milch glatt verrühren, unter die warme Milch geben und eindicken lassen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Restzucker zu Schnee schlagen. Die Eigelbmit ein wenig Mandelessenz unter die warme Milch geben. Die Masse abkühlen lassen und den Eischnee vorsichtig unterheben.
Den Teig ausrollen und in eine gefettete Tarteform legen. Die Füllung hineingeben und bei 180°C etwa 25-30 Minuten backen.
Mit Zimt bestreuen und genießen.

Zugehörige Rezepte