Mein erstes Mal…

…Spargel aus der Sous vide! Ein Traum. So frisch, saftig und knackig, es ist unvergleichlich.

Die Sous vide habe ich tatsächlich schon seit Anfang des Jahres. Bis ich mich für einen Vakuumierer entschieden habe, ist einige Zeit ins Land gezogen und dann… Nun ich hatte viel zu tun und keine Muße mich in die technischen Dinge einzuarbeiten, so dass mein Liebster erst mal anfing die Sous vide auszuprobieren und exzessiv langsam gegarten Schweinekrustenbraten zubereitet hat. Er konnte meine Trägheit bezüglich der neuen technischen Errungenschaft in unserer Küche gar nicht verstehen. Leider bin ich ein Technikmuffel und lasse mir lieber alles kurz erklären, bevor ich mir selber Anleitungen durchlese! Der Plan ist aufgegangen!

Und jetzt dieser Spargel – ein Traum! Diese Saison gibt es für mich keinen anderen Weg der Zubereitung!

Zu dem Spargeltraum gab es Uwes Zitronen-Beurre blanc und Lachsfilets. Das Ganze habe ich mit Bourbon-Pfeffer garniert. Bourbon-Pfeffer wächst in den Wäldern Madagaskars und hat ein blumig-erdiges, leicht zitroniges Aroma! Die Kartoffeln habe ich weggelassen, so dass ich trotz Lachsbeilage pro Person knapp ein Pfund Spargel verwenden konnte.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Spargel/ Lachs

(2 Personen)

knapp 2 Pfund Spargel

2 El Butter

2 Lachsfilets mit Haut

Beurre blanc

200ml Weißwein

1 Lorbeerblatt

2 Schalotten

100g Creme fraiche

etwa 200g Butter

1 Zitrone

 

Salz

Bourbon-Pfeffer, gemörsertOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Spargel schälen und die Enden abschneiden. Die Stangen in einer Lage mit je einem Esslöffel Butter vakuumieren. Die Sous vide auf 80°C erhitzen und den Spargel 25-30 Minuten garen.

Derweil für die Beurre blanc den Weißwein mit den in Scheiben geschnittenen Schalotten und den Gewürzen stark reduzieren. Den Weinsud abseihen und die Creme fraiche in die Reduktion einrühren. In die warme, aber nicht kochende Sauce die Butter stückchenweise einrühren, bis die Sauce schön sämig ist. Mit dem Saft der Zitrone und Salz abschmecken.

Den Lachs zunächst auf der Hautseite kräftig anbraten, kurz wenden. Dann im vorgeheizten Ofen bei 150°C je nach Dick der Filets etwa 15 Minuten gar ziehen lassen.

Den Spargel mit dem Lachs auf die Teller legen, die Sauce angießen und ein wenig Bourbon-Pfeffer drüberstreuen.

2 Responses to Mein erstes Mal…

  1. Malene 07/07/2015 at 17:49 #

    Hallo Pia, schade dass ich dieses Rezept erst nach Ende der Spargelsaison entdeckt habe. Es sieht nicht nur lecker aus, es ließt sich auch so! Ich hoffe ich denke dann nächstes Jahr dran, dass es dieses Rezept in deinem Blog gibt.

    Liebe Grüße auch aus Hamburg
    Malene von http://www.tellaboutit.de

    • pia 07/07/2015 at 19:15 #

      Vielen Dank, Malene! Ich hoffe, es kommen noch viele neue leckerer Rezepte! 😉 Dir auch liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

fünf + 16 =