Spritzgebäck

Spritzgebäck

Hier läuft der Ofen derzeit auf Hochtouren, jede Woche wird Plätzchen-Nachschub gebacken. Überhaupt bin ich sehr weihnachtlich gestimmt, trotz fehlender Weihnachtmärkte, Lockdown etc… Während unserer Quarantäne habe ich im Fieberwahn unsere Wohnung in ein kleines hyggeliges Weihnachts-Wunderland verwandelt. Ein Wichtel ist eingezogen und spielt uns Streiche, baut Schneemänner aus Marshmallows und Skipisten aus Mehl. Es ist einfach zauberhaft. Ich durchstöbere Blogs nach Plätzchenrezepten und bin bei Maltes Kitchen auf Spritzgebäck gestoßen.

Spritzgebäck hat meine Oma früher immer gebacken und ich habe es geliebt, das Gebäck in Milch zu tunken und in rauhen Mengen zu essen. Meine Oma ist 2018 verstorben. Die letzten Jahre war sie an Demenz erkrankt und leider habe ich keine Rezepte von ihr vermacht bekommen. Umso mehr habe ich mich über Maltes Rezept gefreut. Die von meiner Oma waren vielleicht ein wenig fluffiger – tut mir leid, Malte – aber wahrscheinlich spielt mir meine Kindheitserinnerung auch nur einen Streich. Bei meinen Großeltern hingen immer Süßigkeiten am Baum, klebriger Krokant und Schokoladenkugeln in glitzerndem Cellophan verpackt. Ich habe das Spritzgebäck zu Ringen geformt und mit einem roten Bändchen versehen… aber ich befürchte sie werden nicht bis Weihnachten überstehen!

Omas Spritzgebäck

250g Butter

200g Zucker

2 Eier

500g Mehl

1TL Backpulver

Abrieb einer Zitrone

Salz

Zartbitterschokolade/Kuvertüre

Die Butter mit dem Zucker in einer Küchenmaschine schaumig rühren. Unter Rühren die Eier hinzugeben. Mehl, Backpulver, Zitronenabrieb und Salz  dazugeben und verkneten, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Mit den Händen zu einer Teigkugel verkneten und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Teig portionsweise in den Fleischwolf geben. Die entstandenen Teigstränge mit etwas Abstand aufs Backblech legen und nach Lust und Laune Formen. 10- 15 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Das Spritzgebäck auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Das Spritzgebäck in die Schokolade tauchen. Wer möchte kann noch weiter mit Streuseln oder Nüssen verzieren.

Zugehörige Rezepte