Grünes Süßkartoffel-Curry

Grünes Süßkartoffel-Curry

Heute kurz und knapp und in hoffnungsvollem frühlingshaften Grün gehalten: Ein grünes Curry mit Süßkartoffeln, Kirchererbsen und Spinat. Schnell gemacht, gut für die Seele und besser als von jedem Thai-Lieferservice, den ich kenne. Außerdem total variabel in der Farb- und Zutatengestaltung.

Grünes Süßkartoffel-Curry

(4 Portionen)

2 EL Erdnussöl

1 EL fein gehackter Ingwer

1 EL fein gehackte Zwiebel

1 EL Fischsauce

1-3 EL (nach Geschmack) grüne Currypaste

Saft einer Limette

2 Süßkartoffeln, grob gewürfelt

1 Dose Kichererbsen, gewaschen

400ml Kokosmilch

2 handvoll junger Spinat

1 handvoll ungesalzene Erdnüsse, geröstet

 

Die Zwiebeln mit dem Ingwer in eim großen Topf mit schwerem Boden, z.B. Wok, glasig dünsten. Dann die Currypaste dazugeben und mitdünsten. Als nächstes die Süßkartoffeln in den Topf geben, kurz anrösten und mit der Kokosmilch ablöschen, ggf etwas Wasser hinzufügen. Bei mittlerer Hitze köchlen lassen, bis die Süßkartoffeln fast gar sind. Die abgetropften Kirchererbsen dazugeben und mit Fischsauce und Limettensaft abschmecken. Kurz vorm Servieren den gewaschenen Babyspinat unterheben. Mit Reis und gerösteten Erdnüssen servieren.

Zugehörige Rezepte