Zitronen-Polenta mit Frühlingsgemüse

Zitronen-Polenta mit Frühlingsgemüse

Nicht kleckern, klotzen – ist das Motto meiner Polenta.

Lange konnte ich Polenta nicht viel abgewinnen. Ich habe sie allerding auch noch nie in Italien oder im Resteraunt bestellt, sondern immer selbst zubereitet.

Was auch immer mich geritten hat, ich habe sie für mich entdeckt. Ich habe viele Rezepte gelesen und mich entschlossen sie diesmal statt mit Wasser mit Milch und Sahne kochen. Für etwas Umami kam am Ende noch Parmesan drunter. Ich hätte mich in die cremig-samtige Kalorienbombe reinlegen können. Getoppt habe ich das Ganze mit leichtem Gemüse. Saisonal passend mit Spargel und Erbsen und einen Klecks Bärlauch-Pesto. Bon Appetit.

Zitronen-Polenta mit grünem Spargel

(4 Personen)

100g Polenta

1/2l Sahne

1/2 Milch

4 EL Parmesan

Abrieb von 2 Bio-Zitronen

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Milch und Sahne vorsichtig erhitzen. Die Polenta unterrühen, einmal aufkochen lassen und dann etwa 30-45 ziehen lassen. Abrieb der beiden Zitronen und Parmesan unterühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

500g grüner Spargel

150g TK-Erbsen

Saft einer Zitrone

3 EL Olivenöl

Die Enden des Spargel abschneiden, den Rest in mundgerechte Stücke schneiden.Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel mit den Erbsen etwa 10 Minuten bei mittlerer hitze garen. Mit dem Zitrronensaft ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2 Burrata

4 EL Bärlauch-Pesto

Zitronenolivenöl

Die Polenta auf den Tellern verteilen, das Gemüse auf die Polenta geben, je eine halbe Burrata auf das Gemüse legen und je nach Geschmack eine wenig Pesto über dem Gemüse verteilen. Zitronenolivenöl darüber träufeln.

Zugehörige Rezepte