Summerberry Blues.

Hamburg im Juni. Das Wetter ist durchwachsen,  Wolken ziehen vorbei, die Sonne traut sich nur kurz raus, um dann gleich wieder von einem Gewitter vertrieben zu werden. Es regnet viel- mit Vorliebe am Wochenende. Bei den ganzen sozialen Netzwerken muss man Sommer-Sonne-Strand-Fotos der Freunde, Kollegen und entfernten Bekannten ertragen. Um einem Sommerblues vorzubeugen und da Endorphine durch Sonneneinstrahlung nicht zu holen sind, muss eine andere Lösung her: Schokolade, verpackt in einem sommerlichen Beerenkuchen.Schokoladen-Heidelbeer-Kuchen

Schokolade/ Heidelbeeren

(12 Stücke)

200g Zartbitter- Schokolade

120g Butter

150 Zucker

5 Eier

150g gemahlene Mandeln, wahlweise Haselnüsse

2 EL Mehl

300g frische Heidelbeeren (oder TK), wahlweise andere Beeren

1 EL Zucker

Die Zartbitter- Schokolade zerkleinern und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen. Das Eiweiß steifschlagen und das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Die gemahlenen Mandeln und das Mehl hinzufügen. Die abgekühlte Schokoladen-Butter-Masse hinzugeben. Zuletzt das Eiweiß unterheben. Den Teig in eine gefettete Form geben. 2/3 der Heidelbeeren drübergeben. Den Kuchen 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben (Ober-/Unterhitze 190°C). Die restlichen Früchte hinzugeben und den Zucker drüberstreuen und weitere 10-15 Minuten backen.Schokoladen-Heidelbeer-Kuchen (1)

4 Responses to Summerberry Blues.

  1. Tinka 11/08/2014 at 13:18 #

    Köstlich!!!

  2. Maren 11/08/2014 at 13:21 #

    Lecker. ganz ganz lecker!!

    • pia 11/08/2014 at 15:46 #

      Vielen Dank! Schön, das es geschmeckt hat!

      • pia 11/08/2014 at 15:47 #

        P.S.: Ist auch ganz einfach nachzubacken! 😉

Schreibe einen Kommentar

3 × eins =