Blaue Stunde.

Ich habe die blaue Stunde vorverlegt. Von dem Abendstunden auf den Morgen und statt von Melancholie gezeichnet ist meine blaue Stunde mit Genuss und guter Laune gefüllt. Wie? Mit einem fantastischem Knuspermüsli – neudeutsch homemade Granola – und einer Variation aus blauen Beeren. Letztere lachen mich an den Marktständen so verführerisch an, dass ich nur selten wiederstehen kann. Die kleinen süßen Heidelbeeren, die prallen, glänzenden, nachtblauen, fast schwarzen Brombeeren…Passend zum blauen Thema habe ich Mohnsamen im Knuspermüsli verarbeitet und mit Pistazien und Cranberries kombiniert. Gewürzt habe ich das Müsli mit ein wenig Rosmarin, der grandios mit den blauen Sommerbeeren harmoniert. Einen guten Start in den Tag!Knuspermuesli mit Pistazien, Rosmarin und Cranberries4

Cranberries/Pistazien/Rosmarin

( 1,5 l Vorratsglas)

1 1/2 Tassen Haferflocken

1/4 Tasse Cashewkerne

1/4 Tasse Pistazien

1/2 Tasse Kokosflocken

1/2 Tasse Kürbiskerne

2 EL Mohnsamen

1/2 Tasse Apfeldicksaft

1/8 Tasse Distelöl

1 TL Salz

1 EL sehr feingehackter Rosmarin (ca. 2 Zweige)

1 1/2 Tassen CranberriesKnuspermuesli mit Pistazien, Rosmarin und Cranberries6

Das Getreide, die Kokosflocken, die Nüsse und Kerne mit dem Distelöl, dem Apfeldicksaft, dem Salz und dem Rosmarin mischen. Den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech auslegen, ggf. in 2 Portionen für etwa 12 Minuten backen. Das Müsli zwischendurch wenden und goldbraun rösten. Beim Abkühlen werden die Körner trocken und fest. Die Cranberries nach dem Rösten zufügen.Knuspermuesli mit Pistazien, Rosmarin und Cranberries5

Knuspermüsli/ Beeren/ Joghurt

(1 Portion)

2 EL griechischer Joghurt

2 EL Knuspermüsli

1 EL Brombeere

1 EL Heidelbeeren

2 EL Ahornsirup

Joghurt, Müsli, Beeren und Ahornsirup in ein Schälchen geben und genießen!Knuspermuesli mit Pistazien, Rosmarin und Cranberries1

2 Responses to Blaue Stunde.

  1. Berliner Küche 23/08/2015 at 10:11 #

    Das sieht nicht nur lecker aus, sonder liest sich auch absolut köstlich. Die Kombination muss ich mir merken, vor allem mit dem Rosmarin!

    • pia 24/08/2015 at 06:51 #

      Vielen Dank, Berliner Küche! Es hat auch super geschmeckt, insbesondere mit der leichten Rosmarinnote! Man kann sich ja mit der Menge vorsichtig rantasten! Liebe Grüße aus Hamburg, Pia

Schreibe einen Kommentar

15 − vierzehn =