Brokkolisuppe mit karamellisierter Birne und Stilton

Brokkolisuppe mit karamellisierter Birne und Stilton

Die Raupe liebt Brokkoli. Brokkolisuppe. Sie wird den Kindern in der Kita als Hexensuppe verkauft. Es ist eben alles eine Frage des Marketings.
Und naiv wie ich bin, dachte ich, dass könne ich doch auch. Für die Erwachsenen wollte ich sie mit karamellisierter Birne und Stilton verfeinern. Stinkekäse mag meine Raupe auch. Ich war voller Hoffnung.

Das Drama nahm seinen Lauf als mir die Suppe beim Pürieren um die Ohren flog und die Küche passenderweise nach Hexenküche aussah. Von den Wänden lief die grüne Suppe. Zum Glück fand sich noch eine ausreichende Portion in Topf und beim Abschmecken wurde die Suppe für gut befunden.
Kaum war sie auf dem Teller war alles falsch, es wurden vermeintliche Kräuter rausgeschmeckt, sie sei nicht fein genug püriert…. u.v.m. Kurzum, in der Kita schmeckt einfach alles besser.

Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass die Suppe in der Kita von einem großen Direktvertreiber für Tiefkühlkost stammt. Wie soll ich da mithalten?

Brokkolisuppe mit Stilton und karamellisierter Birne

(4 Portionen)

1 große Zwiebel

2 EL Pflanzenöl

1 Birne

1 Kopf Brokkoli

800ml Gemüsefond

100ml weißer Portwein

250ml Sahne

1 Stück Stilton nach Belieben

1 Birne

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Die Zwiebel grob hacken und in dem Öl in einem großen Topf glasig dünsten. 1 Biirne schälen und in Stücke schneiden und weichdünsten. Mit dem Portwein ablöschen, einkochen lassen. Den Brokkoli samt Stiel kleinschneiden und kurz anbraten. Den Gemüsefond hinzugeben und circa 20 Minuten Weichkochen. Pürieren und die Sahne unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Birne in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit ein wenig Öl karamellisieren.

Die Suppe mit Birnenscheibe und zerbröseltem Stilton servieren.

Zugehörige Rezepte