Archiv | Blog RSS Feed für diese Beiträge

An apple a day...

An apple a day…

Nach unserer reichen Apfelernte auf dem Herzapfelhof Ende September wollten 10kg Äpfel gegessen werden. Und nein, Apfelmus ist keine Option. Meine Familie isst es nicht. Mag es nicht, verweigert sich. Alternativen müssen her, außer dem täglichen Apfelkonsum, um die Ärzte fern zu halten. Gefühlt hat selbst das nicht geklappt: Wir sind von Corona, in die […]

Weiterlesen
Cape Town | Kapstadt

Zwei perfekte Wochen in… Cape Town.

Die Reisesaison für meinen Herzensort fängt wieder an: Kapstadt. Rund um den Jahreswechsel 2002/2003 habe ich während meines Studiums 4 Monate in Kapstadt verbracht. Seitdem bin ich der Stadt und ihren Bewohnern verfallen. Vom ersten Tag an habe ich mich wohl, willkommen, zu Hause und richtig gefühlt. Anlässlich meiner 20-jährigen Beziehung zu der Stadt, habe […]

Weiterlesen
Rosa Zwiebeln

Rosa Zwiebeln

Ich bin Euch noch ein Rezept schuldig. Die eingelegten roten Zwiebeln, die ich in meinem Grilled Cheese Sandwich versteckt habe. Sie sind soooo gut. Auch im Salat, aber gerade dem mächtigen Sandwich geben die Zwiebeln ihre Leichtigkeit zurück. Eingelegte rote Zwiebeln ( ca. 4 Gläser á 400ml) 500ml Himbeeressig 5% 500ml Wasser 10g Salz 20g […]

Weiterlesen
Zeit für Fernweh – Som tham malakor gap muu warn grop

Zeit für Fernweh – Som tham malakor gap muu warn grop

Anlässlich meines Besuches im Kindee vor einigen Tagen, habe ich mal wieder richtig Lust auf thailändische Küche bekommen. Nicht, dass ich die Gewürzen so flexibel und kreativ auf lokale Produkte anwenden könnte wie Dalad Kambhu, die damit aufgewachsen ist. Ich brauche Rezepte und die passenden Zutaten, um ein Thailand Feeling zu kreieren und tatsächlich auch […]

Weiterlesen
Kiss the Cook.

Kiss the Cook.

Erinnert ihr Euch an die Eingangsszene von Kiss the Cook, so schmeckt das Leben!? Der Film ist 2014 rausgekommen. Damals fing der Streetfood-Festival/Foodtruck-Hype in Deutschland an. Passend dazu ging es in dem Film um den ehemaligen Sternekoch Carl Casper, der sich mit einem Foodtruck neu erfindet. Nebenbei reist er durchs Land, findet zurück zu seiner […]

Weiterlesen
Sommer im Glas.

Sommer im Glas.

Es wird schon knapp, aber noch ist Zeit schnell ein paar Sonnenstrahlen für den Winter in Gläser zu packen. So wie Frederick, die Maus, es auch macht. Kennt ihr das süße Bilderbuch? Ein Klassiker. Aber ich schweife ab. Ich habe dazu Tomaten eingekocht. Das Rezept ist eigentlich eine einfache Tomatensauce zum Direktverzehr von Tim Mälzer. […]

Weiterlesen
Die Tomatensaison ist eröffnet.

Die Tomatensaison ist eröffnet.

Die Tomatensaison ist in vollem Gange. Endlich gibt es auch bei uns geschmackvolle Tomaten in allen Farben und Ausführungen. Passend dazu wäre ich eigentlich für Freitag auf eine Buch-Release-Party “TO MATE” 80 Rezepte feiern die Tomate aus dem Sieveking Verlag im Koch-Kontor eingeladen. Die Einladung musste ich leider wegen anhaltender Abgeschlagenheit nach Corona absagen. Ich […]

Weiterlesen
Norddeutsches Zwei-Gang-Menü.

Norddeutsches Zwei-Gang-Menü.

Travemünde. Was soll ich sagen. Mein Verhältnis ist zwiegespalten. Travemünde trieft vor Spießigkeit. Ich mag Spießigkeit. Einem gewissen Maß kann ich mich nicht verschließen: Es gibt nichts Schöneres für mich, morgens mit Bademantel zum Steg zu gehen, ihn dort am dafür vorgesehenen Kleiderständer aufzuhängen und ein Bad zunehmen. Bei jedem Wetter. Auf dem Weg trifft […]

Weiterlesen
Mein Wort zum Sonntagsbraten.

Mein Wort zum Sonntagsbraten.

Da bin ich wieder. Zurück aus meiner unerwarteten und ungeplanten Sommerpause. Wobei, ganz untätig war ich nicht: Ich habe die Blog-Kategorien überarbeitet: Küchenbibliothek und Lieblingsorte haben endlich einen vorzeigbaren und händelbaren Inhalt. Für Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich immer offen! Die Rezepte könnt ihr jetzt auch nach Kategorien ordnen. Die SEO habe ich gepimpt. Arbeit hinter […]

Weiterlesen
Steak frites, my love. (Werbung)

Steak frites, my love. (Werbung)

Müsste ich mir eine Henkersmahlzeit aussuchen, so wäre es ein Steak frites. Am allerliebsten mit einer cremigen Sauce béarnaise. Vorher ein paar Austern… aber ich schweife ab. Den Austern ist Herr Nimmersatt nicht mehr zu getan, bei Steak frites aber kann auch er nicht widerstehen. Dieses Jahr habe ich ihm zum Geburtstag ein Do-it-yourself-Kit geschenkt: […]

Weiterlesen
Kulturelle Aneignung?

Kulturelle Aneignung?

Ich gebe zu, dass ich die Diskussionen um kulturelle Aneignung in der Küche nicht verstehe. Gerade in der Küche und beim Kochen geht es meiner Meinung nach doch um Austausch, Zusammenkommen, Kennenlernen, einander verstehen und gemeinsames Genießen. Die Küche spiegelt immer auch die Geschichte eines Landes in all ihren Facetten wieder wie z.B. die kapmalaiische […]

Weiterlesen
Mezze.

Mezze.

Mezze sind der wahrscheinlich bekannteste Aspekt der Levante- Küche. Es sind kleine Köstlichkeiten, die – ähnlich den spanischen Tapas – in großer Anzahl auf kleinen Tellern serviert werden. Die Häppchen bestehen aus Aufstrichen und Dips, Salaten, kalten und warmen Leckereien. Zu den klassischen Mezze gehören u.a. Hummus, Taboulé, Falafel und Baba Ganoush. Neben dem Essen […]

Weiterlesen
Pulpo puttanesca.

Pulpo puttanesca.

Inspiriert durch das italienische Restaurant unseres Hotels auf Kreta habe ich Euch heute Pulpo puttanesca mitgbracht. Den Pulpoarm habe ich vorgegart gekauft und lediglich kräftig angegrillt. Serviert auf einer erfrischend-kalten und würzigen Puttanesca Sauce ist es der perfekte Light Lunch im griechischen, italienischen und manchmal sogar Hamburg Sommer. Dazu kombiniert ihr am Besten einen leichten […]

Weiterlesen
Wo die wilden Kräuter blühen. (Werbung)

Wo die wilden Kräuter blühen. (Werbung)

Kennt ihr das: Ihr lernt einen Menschen kennen, findet ihn sympathisch und spürt gleich eine Verbindung? Und manchmal bleibt – trotz nur weniger Treffen – irgendwie Kontakt bestehen. So geht es mir mit der wundertollen Sandy. Sandy Neumann von Confiture de vivre habe ich auf einem durch die Effilee organisiertem weinfreudigen Abend kennengelernt. Wir haben […]

Weiterlesen
Polenta cremosa

Polenta cremosa

Nicht kleckern, klotzen – ist das Motto meiner Polenta. Lange konnte ich Polenta nicht viel abgewinnen. Ich habe sie allerding auch noch nie in Italien oder im Resteraunt bestellt, sondern immer selbst zubereitet. Was auch immer mich geritten hat, ich habe sie für mich entdeckt. Ich habe viele Rezepte gelesen und mich entschlossen sie diesmal […]

Weiterlesen
Sexy Resteessen.

Sexy Resteessen.

Ich habe letztens bei Instagram einen Salat gepostet, den ich aus den letzten frischen Zutaten in meinem Kühlschrank zusammengestellt habe – einmal in der Woche bekommen wir eine Bio-Kiste und davor verarbeite ich die Reste aus der letzten Woche, so gut es geht. Das Bild habe ich mit “Sexy Restesalat” betitelt. Und so war es: […]

Weiterlesen
Rhabarbersaison.

Rhabarbersaison.

Kennt ihr das: Ihr habt frisches Gemüse oder Obst gekauft und wollt etwas Tolles draus machen, aber dann kommt das Leben dazwischen und ihr schafft es nicht die frischen Lebensmittel im knackigem Zustand zu verarbeiten und ihr müsst Euch was anderes ausdenken, weil Wegwerfen natürlich keine Option ist! So ging es mir leider mit dem […]

Weiterlesen
Quiche des Monats

Quiche des Monats

Heute mal gegen den Strom: Es gibt keine Quiche mit grünem Spargel oder überhaupt Spargel, sondern, ich habe mich für Chicorée entschieden. Dabei mag ich ihn eigentlich ganz und gar nicht. Ich kenne ihn seit meiner frühen Kindheit in Form einen Chicorée-Dosenmanderinen-Salates mit Sahne-Sauce zum Fondue an Weihnachten. Brrr. Allein der Gedanke lässt mich erschaudern. […]

Weiterlesen
Mojama.

Mojama.

Der Blogpost letzte Woche ist leider ausgefallen, da ich mit den Bildern nicht zufrieden war. Senfeier. Puh. Sind die zickig vor der Kamera. Schon letztes Jahr war ich drauf und dran sie zu posten. Dieses Jahr waren die Bilder noch schlechter. Einzig ein schönes Eier-Bild war brauchbar… Zum Glück ist es ein Klassiker. Vielleicht klappt […]

Weiterlesen
Borscht, Borsch, Borschtsch oder wie jetzt?

Borscht, Borsch, Borschtsch oder wie jetzt?

Wer bin ich Euch ein Borschtsch-Rezept aufzuschreiben? In Ostwestfalen aufgewachsen, im Münsterland studiert und nun in meiner Wahlheimat Hamburg lebend, hatte ich bisher wenig Berührung mit der ukrainischen Küche. Der Krieg und die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine gehen aber auch an meiner Foodbubble nicht vorüber. Niemand kann die Augen verschließen vor den Bildern, die […]

Weiterlesen
Scharf, schärfer, tyrolit. (Werbung)

Scharf, schärfer, tyrolit. (Werbung)

Wer mir bei Instagram folgt, hat es bereits mitbekommen. Ich war letzte Woche bei einem Sushi-Workshop bei meinem Lieblingsgastgeber dem Effilee-Magazin eingeladen. Es ging um Messer, um scharfe Messer. Natürlich, denn wer braucht schon stumpfe? Lange wusste ich nur, dass wir Sushi zubereiten werden und ging wie selbstverständlich davon aus, dass die Messer aus Japan […]

Weiterlesen
To the Moon and back – Chiringuito de la Luna, Zahora de los Atunes, Andalusien.

To the Moon and back – Chiringuito de la Luna, Zahora de los Atunes, Andalusien.

Angesichts der unfassbar dunklen Tage dieser Zeit, muss ich mich einfach manchmal zu besseren, leichteren Zeiten zurück träumen. Das klappt bei mir am besten kulinarisch. Heute geht es mal wieder an die weiten weißen Stände Andalusiens. Wir wohnen meist – wie ich bestimmt schon erzählt habe – in Zahora. Der kleine Ort an der Costa […]

Weiterlesen
Wintersalat.

Wintersalat.

Ich möchte Euch unbedingt mein neues Lieblings-Salat-Rezept vorstellen. Ich habe es irgendwann im letzten Jahr bei “What Katie ate” gefunden. Leider kann ich Euch den Blog nicht verlinken, er ist derzeit offline. Der Foodblog von Katie Quinn Davis war einer der Ersten, dem ich gefolgt bin, und der mich zu PiasDeli inspiriert hat. Ihre Rezepte, […]

Weiterlesen
Messy Winter or Wintry Mess.

Messy Winter or Wintry Mess.

Vielen wird sicher das englische Dessert Eton Mess bekannt sein: Baiser, Sahne, Erdbeeren und Erdbeer- oder Himbeersauce. Benannt wurde die Nachspeise zum einen nach dem englischen Collage Eton, wo es laut Literatur nach erstmals in den 30ern serviert wurde und zum anderen nach dem Mess, der chaotischen, unordentlichen Anrichtungsweise auf dem Teller. Da ich großer […]

Weiterlesen
Geflügelfond.

Geflügelfond.

Fonds sind Grundlage für viele Gerichte wie Risottos, Eintöpfe und natürlich Saucen. Ich koche etwa einmal im Jahr die verschiedenen Fonds, die ich oft benötige ein. Da wir nur eine sehr kleine Tiefkühltruhe haben, dafür aber über eine ordentliche Speisekammer verfügen, wecke ich die Fonds zu Haltbarmachung ein. Bei den Zutaten bin ich flexibel und […]

Weiterlesen
Golden Toast.

Golden Toast.

Ich habe meinem Mann schon diverse Toastbrote serviert: Reines Sauerteig, Sauerteig-Hefe und Vollkorn-Toast. Seine Kommentare waren immer niederschmetternd. Prinzipiell sei es ein leckeres Brot, aber er vermisse die Fluffigkeit und Leichtigkeit von Golden Toast. Und wenn diese nur durch Zusatzstoffe und Konservierungstoffe entstehen könne, würde er die in Kauf nehmen. Als letzten Versuch hat er […]

Weiterlesen
El Palmar, Andalusien.

El Palmar, Andalusien.

El Palmar de Vejer, eine kleine Strandsiedlung an der Costa de la Luz. Eigentlich der Stadtstrand von Vejer de la Frontera. An der Hauptstraße reihen sich Restaurants, Bars, Hippiemärkte, Surfschulen und Yogazentren. Eine Partymeile im Sommer. Davor liegt eine Dünenlandschaft, lange Holzstege führen durch die Dünen zum wunderschönen, kilometerweiten Sandstrand am Atlantik. Hier tummeln sich […]

Weiterlesen
Happy new year. (Werbung)

Happy new year. (Werbung)

Ich hoffe, ihr seid alle gut reingekommen. Wir essen am Silvesterabend traditionell Spareribs. Das hat sich vor Jahren eingeschlichen, als wir das neue Jahr noch mit Bingewatching begangen haben. Nein, wir sind an Silvester nicht sehr gesellig. Es ist uns alles zu erzwungen und aufgesetzt. Bingewatching ist mit der Raupe nicht mehr drin. Spareribs gibt […]

Weiterlesen
#eatimperial. (Werbung)

#eatimperial. (Werbung)

Zurück aus dem Urlaub im wundervollen Südafrika ging es sofort in Quarantäne. Diese zu versüßen hat Imperial Caviar geschafft. Mir war eine Kooperation angeboten worden und wie könnte ich da Nein sagen? Meine nimmersatte Familie war ganz aus dem Häuschen. Neben Kaviar hat Imperial Kaviar Berlin auch Wagyu mit ins Sortiment aufgenommen. Die Qualität des […]

Weiterlesen
Cicchetti und Sprizz – Venedig.

Cicchetti und Sprizz – Venedig.

Ein venezianisches Lebensgefühl. Von unserem Venedig-Ausflug zehre ich immer noch. Die Stadt, das Essen, die Leidenschaft für das Essen… Unsere erste Nacht in der Stadt war zugegeben etwas unruhig, der Canale Grande ist dann halt doch eine Hauptverkehrsader… der Ausblick hat für alles entschädigt. Am Morgen wurden wir herzlich zum Frühstück in unserem kleinen Bed […]

Weiterlesen