Wo ist die Kokosnuss, wo ist die Kokosnuss…

Wer hat die Kokosnuss geklaaaut….

Ich bekenne mich schuldig! Es war leider notwendig, denn in den folgenden Rezepten habe ich mit Kokosnuss nur so um mich geworfen. Und trotzdem war es nicht zu kokoslastig sondern hatte lediglich eine schöne, milde Asia-Note.

Schon auf den Fotos im letztem Blogpost hatte sich eine wunderbare Erdnusssauce nach Steven Raichlin eingeschlichen, das Rezept dazu möchte ich jetzt nachreichen! Dazu gab es Saté-Spieße und mal wieder Krautsalat – es war einfach soviel Kohl übrig, der verarbeitet werden wollte – diesmal natürlich passend zum Thema asiatisch zubereitet.Sate mit Asia-Krautsalat

Erdnusssauce

(etwa 500ml)

2 EL Erdnussöl

3 Knoblauchzehen, klein geschnitten

1 Jalapeno-Schote, entkernt und fein gehackt

1 EL frischen Ingwer, geschält und fein gehackt

2 mittelgroße Schalotten, klein geschnitten

150 g Erdnussbutter

300 ml Kokosmilch

3 EL frische Koriander, fein gehackt

1 EL Limettensaft

1 EL brauner Zucker

1TL gemahlener Koriander

Schwarzer, frisch gemahlener PfefferSate mit Asia-Krautsalat

Das Erdnussöl in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Knoblauch, Chilli, Ingwer und Schalotten goldbraun anbraten. Die Temperatur herunterschalten, damit der Knobloch und die Zwiebeln nicht anbrennen. Die Erdnussbutter unterrühren und kurz köcheln lassen. Die restlichen Zutaten zufügen und die Soße unterrühren 3-5 Minuten einkochen, bis sie eindickt und duftet. Falls die Sauce zu dick wird, einfach etwas Wasser zu geben. Die Erdnusssauce mit Fischsoße, Limettensaft und Zucker abschmecken. Die Sauce in ein sauberes und steriles Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Saté-Spieße

(2 Personen)

500 g Hähnchenbrust

Marinade

2 Knoblauchzehen

2 Stängel Zitronengras

40 ml Sojasauce

125 ml Kokosmilch

125 ml Öl

1-2 Esslöffel brauner Zucker

Frisch gemahlener PfefferSate mit Asia-Krautsalat

Die Hähnchenbrust unter kaltem Wasser gut abwaschen, trocken tupfen und das Fleisch schräg zu Längsrichtung der Fasern in dünne Scheiben schreiben schneiden und leicht plattieren, d.h. mit der flachen Seite eine Kochmessers etwas plattdrücken.

Für die Marinade den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Zitronengras zunächst mit dem Griff des Kochmessers zerstoßen, putzen und dann in feine Ringe schneiden. Die Sojasoße, die Kokosmilch, das Erdnussöl und den Zucker in einer Schüssel vermengen. Und das Zitronengras untermischen, mit dem Pfeffer würzen. Dann das in Streifen geschnittene Hähnchenfleisch in Marinade legen und etwa 1 Stunde ziehen lassen. Das Hähnchenfleisch auf Holzspieße fädeln, dabei die Marinade ein wenig abstreifen. In Erdnussöl von beiden Seiten goldgelb braten. Zusammen mit der Erdnusssauce servieren.

Asiatischer Krautsalat

(2 Personen)

1/4 Weißkohl

1/4 Rotkohl

3 Möhren

1 Handvoll Sellerieblätter

1 rote Zwiebel

2 EL Kokosraspeln

1 Handvoll ungesalzene Erdnüsse

2 EL Kokosessig

5 EL Ingwer-Zitronengras-Würzöl, z.B. von Ölmühle Solling

2 TL Brauner Zucker

2 TL Salz

100ml Kokosmilch

Fischsauce und Zitronensaft zum AbschmeckenSate mit Asia-Krautsalat

Den Kohl, die Möhren und die Zwiebel putzen und in dünne Streifen raspeln. In einer Schüssel Kohl, Möhren und Zwiebeln mit Salz und Zucker vermengen und gut durchkneten. Etwa 30 Minuten ruhen lassen. Dann das entstanden Wasser abgießen.

In der Zwischenzeit die Erdnüsse in einer Pfanne anrösten und grob hacken.

Für das Dressing Kokosessig, Würzöl und Kokosmilch zu einer glatten Sauce verrühren.

Das Dressing, die Kokosraspeln und die Erdnüsse unter den Salat mischen, ggf. mit Zitronensaft und Fischsauce abschmecken.Sate mit Asia-Krautsalat

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

fünf × drei =