Klassiker: Toast Hawaii

Klassiker: Toast Hawaii

Am Freitagabend kam in einer Bar das Gespräch auf Toast Hawaii und es war um mich geschehen! Seit Jahren habe ich den deutschen Sandwich-Klassiker nicht mehr gegessen. Wie der Zufall es wollte, hatte ich schon eine Ananas, Mayonnaise, Goudascheiben und Toastbroat zu Hause – eine seltenes Zusammentreffen in meiner Küche! Das war ein Zeichen, es sollte – nein, es musste Toast Hawaii geben, nach nichts anderem verlangten meine Geschmacksnerven. Ihr mögt Euch wundern, aber ein wenig pimpen musste ich das gute Stück natürlich schon und so habe ich frische Ananas und dünn aufgeschnittenen feinen Kochschicnken genommen und auf Scheiblettenkäse verzichtet. Der Liebste hatte Angst vor dem Genuß und wehrte sich mit Händen und Füße, musste beim ersten Bissen aber auch zugeben, dass selbst die absurde Cocktailkirsche sich irgendwie gut in das Ensemble einpasst! Schaut her, ihr hippen neumodischen Sandwiches, der Klassiker aus den 50ern hat es in sich!Toast Hawaii

Schinken/ Ananas/ Käse

( 1 Toast)

1 Scheibe Toastbrot

1 TL Mayonnaise

1 Scheibe Kochschinken

1 Scheibe Ananas, entkernt

1 Scheibe mittelalter Gouda

2-3 Cocktailkirschen

Das Toastbrot im Toaster anrösten. Mit Mayonnaise bestreichen, den Kochschinken auf den Toast legen. Die Ananasscheibe obe drauf legen und mit dem Käse bedecken. Im vorgehizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze goldbraun backen bis der Käse geschmolzen ist. Mit den Cocktailkirschen garnieren. Toast Hawaii

Diesen Beitrag teilen bei:

, , , , , , , ,

2 Responses to Klassiker: Toast Hawaii

  1. Miri 21. September 2015 at 18:25 #

    Ohhhh bei Toast Hawaii muss ich sofort an meine Oma denken. Das war ihr absolutes Lieblingsessen. Selbst im Restaurant bestellte sie immer Toast Hawaii 🙂 Aber ja, das war das Trendgericht der 50er und sie hat damit bestimmt wunderbare Erinnerungen verbunden.

    In Gedenken an meine Omi werde ich morgen auch mal wieder Hawaii Toast machen. Danke für die Erinnerung 🙂

    Lieber Gruß
    Miri

    • pia 22. September 2015 at 06:35 #

      Liebe Miri, was für eine wunderschöne Erinnerung! Vielen Dank, dass Du sie mit mir teilst! Herzlichste Grüße aus Hamburg, Pia

Schreibe einen Kommentar

20 + zwei =

Hier eingegebene und abgesendete Daten verarbeite ich ausschließlich wie in meinen Datenschutzhinweisen erläutert.