Archiv | Rezepte RSS feed für diese Auswahl

Challah

Ich folge einer lieben ehemaligen (Liebe Anja, wann ist das eigentlich passiert? Leider ist das komplett an mir vorbei gegangen!!) Kollegin auf Instagram. Es gibt Tage, da haut sie richtig einen raus und postet zig Bilder von perfekt aussehehenden Broten, Hefezöpfen und hausgemachten Pasta. Die Zöpfe, wow, die hatten es mir besonders angetan! Und es […]

weiterlesen

Ofengrütze mit Frühlingsgefühlen…

Ich bleibe beim Thema: Make Hafergrütze sexy again. Nach der Einladung zur Bloggermeisterschaft der Alleskörner sind bei mir die Ideen nur so gesprudelt, deswegen gibt es heute steel-cut oats aus dem Ofen. Haferkörner geschnitten durch harten Stahl mit frischem knackig-grünem Gemüse.Wenn das nicht sexy klingt? Ich auf jeden Fall habe direkt Schmetterlinge im Bauch. Ich […]

weiterlesen

Make Hafergrütze sexy again.

Wie unsexy ist eigentlich das Wort Grütze? Herr Nimmersatt wollte mir sogar verbieten das Wort im Titel zu verwenden. Wer würde auf die Idee kommen, dass sich hinter dem Wort wirklich schmackhafte Gerichte verbergen können? Hamburger Rote Grütze mit Vanillesauce, Porridge ist heutzutage auch nicht mehr zu verachten und hört sich direkt besser an als  […]

weiterlesen

Blogparade.

Die liebe Stefanie von gaesteganzeasy.com hat zur Blogparade geladen. Und ich marschiere mit auf. Das Thema: Lieblingsessen für Gäste. Eigentlich besteht mein ganzer Blog aus Lieblingsessen für Gäste. Denn gibt es etwas Schöneres als in Gesellschaft zu essen, zu trinken und zu lachen? Egal bei welchem Essen, ob Brotzeit, Pasta, nur die Gäste müssen natürlich […]

weiterlesen

Revival of the Tapanade.

Wer viel Brot backt, braucht viel Brotaufstrich. Und so habe ich meine Oliventapanaden wiederentdeckt, früher hatte ich immer ein Glas im Kühlschrank stehen: Ein Glas Grüne und ein Glas schwarze Tapanade. Für Brot oder als schnelle Pastasauce. Irgandwann habe ich damit aufgehört, Übersättigung oder zu wenig Platz im Kühlschrank – ich weiss es nicht mehr. […]

weiterlesen

Weihnachtsmüsli

Wieviel Kekse, Stollen, Gänse, Knödel, Rotkohl und Rosenkohl, Fondue und Raclette kann man essen? Zugegeben, ziemlich viel. An den Weihnachtsmorgenden kugel ich mich morgens dann aus dem Bett und mag kein Blatt. Ich bin satt. Nachdem die liebe Henriette von alleskörner.de mir ein schönes Hafer-Probepaket mit unterschiedlich verarbeitetem Hafer zusammengestellt hat, kam ich auf die […]

weiterlesen

Verrückt nach Asia.

Nicht erst seit dem koreanisch Kochkurs von der Effilee, nein, auch schon vorher habe ich gerne asiatisch gegessen. Im Moment allerdings bin ich aber regelrecht verrückt nach Asiatisch: Sushi, Ramen, Pho, Bossam, Bulgogi oder auch cinesisch – ich könnte immer. Vor zwei Wochen war ich beruflich in Berlin und dachte kurz ich sei im Asia-Himmel. […]

weiterlesen

Bulgogi oder ein koreanischer Abend mit der Effilee.

Die Effilee hat eingeladen und wer kann da schon widerstehen? Ich durfte schon einige schöne Abend mit Vijay und seinem Team verbringen und so folgte ich der Einladung nur zu gerne. Diesmal ging es darum, die koreanische Küche besser kennenzulernen. Neben zehn Bloggern, waren in Hamburg lebende Koreanerinnen eingeladen, die uns ihre Art zu kochen […]

weiterlesen

Delicious.

Eigentlich absurd. Jetzt habe ich die kleine Raupe Nimmersatt, die mittlerweile regelmäßig nach Eis verlangt und trotzdem habe ich es dieses Jahr nicht einmal geschafft ein Eis am Stiel – neudeutsch Popsicles –  zu machen. Stattdessen backe ich Brot wie ‘ne Irre! Das muss ich nachholen, bevor der Sommer zu Ende geht. Farbtechnisch habe ich […]

weiterlesen

Backwahn.

Nein, ich habe heute kein Rezept für Euch. Nur Buchempfehlungen, allesamt selbstbezahlt und aus voller Überzeugung empfohlen. Wer mir auf Instagram folgt, hat schon bemerkt, dass ich in einen ziemlichen Backwahn verfallen bin. In einem Anflug von Grummeligkeit behauptete Herr Nimmersatt letztens gar, ich sei besessen. Tatsache ist, das ich seit mittlerweile vier Wochen unsere […]

weiterlesen

Ruheoasen und Eisdiebe…(gesponsert)

Als hätte ich es geahnt, habe ich dieses Frühjahr unseren Balkon zum Hof zu einer kleinen Wohlfühloase mit Hängematte, Blumenampeln, Gräsern und Outdoor-Teppich hergerichtet. Im letzten Jahr haben wir ihn ein wenig stiefmütterlich behandelt, da er zum einen von unserem Schlafzimmer abgeht, durch das man nicht immer mit Gästen gehen will und zum anderen, die […]

weiterlesen

Ein Wochenende mit Freunden und Pavlova … und einer Hochzeit.

Nach langer Funkstille gibt es mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Über die wundervollen Umstände meiner letzten Blogpause möchte ich gerne berichten, so lange der Rausch anhält. Der Rausch, der an unserem Hochzeitswochende entstanden ist. Ja, ich habe geheiratet. Nach 14 Jahren Beziehung und einem Kind hätte ich nicht gedacht, dass das überhaupt noch passiert […]

weiterlesen

Fernweh.

Fernweh macht sich breit. Seit Jahren fahre ich um diese Zeit eigentlich immer in die Sonne – eigentlich. Ich kann mich an Zeitenerinnern, da bin ich zweimal in einem Winter dem Sommer hinterhergereist. In den letzten Jahren habe ich mich meistens mit Kapstadt – meiner Herzensheimat – begnügt. Mein perfekter Tag in Kapstadt? Nach dem […]

weiterlesen

Winterschlaf.

Und schon wieder sind zwei Wochen verflogen. Solange enthalte ich Euch das folgende Rezept vor. Ich bin in einen Winterschlaf gefallen. Abends, sobald meine Raupe schläft, mache ich nur noch das Nötigste: erhitze Wasser für mein Lieblingsweihnachtsgeschenk – eine Kaschmirwärmflasche – und kuschel mich mit meinem Buch ins Bett. Und wenn ich doch mal mehr […]

weiterlesen

Die Rückkehr zur Langsamkeit.

Ich hab mich verliebt. Und das, obwohl dieses Jahr tatsächlich die Hochzeit mit Herrn Nimmersatt geplant ist. Es geschah einige Tage nach Weihnachten. Ich habe in meinen neuen Kochbüchern geschmökert. Endlich habe ich mal wieder welche geschenkt bekommen. Im Allgemeinen geht man davon aus, ich hätte genügend. Das Vorwort von Christian Seiler versprach viel und […]

weiterlesen