Porridge

Porridge

Was ist Eurer Morgenritual? Habt ihr eins? Seid ihr Frühausteher oder Morgenmuffel?

Unter der Woche gehe ich als Erste aus dem Haus. Ich stehe recht knapp auf – ich komme nämlich vor 6.30Uhr sicher nicht aus dem Bett – mache mich hübsch oder zumindest ansehnlich für den Tag und koche dann Cappuccino für die ganze Familie: Zwei Cappuccino und ein Babyccino. Dabei schmiere ich mir meine Pausenbrote, je nach Zeit auch das Frühstück für meine kleine Raupe. Den Kaffee bekommen meine Liebsten ans Bett serviert…

Am Wochchende geht es wesentlich ruhiger, meist wachen wir zu dritt im goßen Bett auf, räkeln und strecken uns, kuschlen und dösen… bis der Gatte bereit ist mir und der Raupe den Cappuccino ans Bett zu bringen. Der Babyccino ist am Wochenende mit bunten Streuseln verziert, manchmal gibt es auch ein erstes Marmeladenbrot und ein wenig Obst im Bett. So hängen wir meist bis 10 oder 11uhr ab, chillen, lesen, facetimen mit den Großeltern und schauen auch manchmal die ein oder andere Folge “Anna und die wilden Tiere”. Dann stehen wir auf und decken einen reichhaltigen Frühstückstisch und verbringen gelegentlich sogar mal den Rest des Tages im Schlafanzug und frühstücken. Ja, unsere Raupe ist sehr gechillt und Action machen wir unter der Woche.

Und wenn ich doch mal bereit für mehr Aktivität am frühen Morgen: Dann gibt es Eggs benedict, Shakshuka oder auch mal Porridge. Letzteres esse ich am liebsten aus Hafergrütze, da hat es noch ordentlich Biß. Dazu Früchte als Kompott oder einfach frisch… und ein paar grob gehackte Nüsse, fertig ist das wohlig warme Hamburger-Regentage-Frühstück.

Porridge

(4 Portionen)

1 Tasse Hafergrütze

1 Tasse Milch

2 Tassen Wasser

2 Prisen Salz

1 EL Butter

2 EL grob gehackte Nüsse

nach Belieben Zimt oder andere Gewürze

Die Milch mit dem Wasser zum Kochen bringen, nebenbei die Butter schmlezen und die Hafergrütze goldgelb rösten. Die Hafergrütze in die kochende Milch geben und 20 Minuten köchln lassen. Danach noch 10 Minuten ziehen lassen. Die Nüsse anrösten und untermischen. Mit Obst oder Kompott und weiteren Nüssen garnieren, Ahornsirup drüber geben und in den Tag starten.

Zugehörige Rezepte