Lemon-Poppyseed Muffin nach Martha Stewart

Lemon-Poppyseed Muffin nach Martha Stewart

In meiner Erinnerung war mein allererster Muffin ein Lemon-Poppyseed Muffin. Wahrscheinlich gegessen in einem New Yorker Coffeeshop. Weil ich das Wort Poppyseeds so gerne mochte und immer noch mag. In New York war ich im Alter von 21 Jahren für sieben Tage. Es war fantastisch. Ich bin zwar mit meinen Eltern gereist, habe aber tagsüber ich die Stadt alleine erkundet.

Coffeeshops und Muffins gab es damals bei uns noch nicht an jeder Ecke. Meine Tochter ist fünf Jahre alt und liebt jetzt schon Muffins. Tatsächlich sind die kleinen Küchlein ideal für Kindergeburtstage.

Vor kurzem hatte ich wahnsinnige Lust auf Zitronen-Mohn-Muffins, die man kaum noch in Coffeeshops findet. Beliebter scheinen Blueberry und Chocolate-Muffins. Ich habe mich schnell für ein Rezept von Martha Stewart entschieden, einfach weil ich alle Zutaten im Haus hatte und war tatsächlich ein wenig enttäuscht, da ich das Ergebnis erstaunlich trocken fand. Saftigkeit und Fluffigkeit zeichnen Muffins eigentlich aus und machen sie so besonders, teilweise sind sie überdimensioniert, insbesondere in der südafrikanischen Coffeeshop-Kette Mugg and Bean.

Die Enttäuschung hat mich dazu bewogen ein Zitronen-Mohn-Muffin Test durchzuführen, den Anfang macht Martha Stewart, auch wenn ich sie jetzt nicht so gut verkauft habe.

Zitronen-Mohn-Muffins nach Martha Stewart

(12 Stücke)

325g Weizenmehl
gestrichene TL Backpulver
1/4 TL Backnatron
1 TL Salz
200g Zucker
2 große Eier, Raumtemperatur
1 1/2 TL Zitronenzesten
60g Zitronensaft
60g Milch, Raumtermperatur
115g Butter, geschmolzen und abgekühlt
3 EL Mohnsamen

Den Ofen auf 190°C vorheizen. Ein Standard-Muffinform mit Muffinbackförmchen auslegen.

Mehl, Backpulver, Backnatron und Salz in einer Schüssel mischen.

In einer 2 Schüssel den Zucker, Eier, Zitronenzesten, Zitronensaft, Milch und Butter mischen. Die feuchten mit den trockenen Zutaten zusammenmischen und die Mohnsamen unterheben.

Den Teig z.B. mit einem Eiskugelmacher gleichmässig auf die Muffinförmchen verteilen. Die Form sollte zu einem Viertel gefüllt sein. Etwa 20 Minuten backen bis die Muffins aufgegangen sind und goldbraun gebacken sind.

Auskühlen lassen und nach Belieben mit Zuckerguß bestreichen, hierfür 130g Puderzucker mit 2 EL Zitronensaft glattrühren.

Zugehörige Rezepte