Wintersalat I

Das Wetter der letzten Tage brachte es mit sich, dass ich das Sofa nur im Notfall verlassen und stattdessen in Büchern und Kochbüchern geschmökert habe. In Hamburg toben sich diverse Sturmtiefs aus. Züge fallen aus. Der Fischmarkt ist überschwemmt. Brrr. Nichts, aber auch gar nichts zieht mich vor die Tür, wo man droht wegzuwehen oder von einem Baum erschlagen zu werden. Das Gemüse wird zum Glück vom Bauernhof angeliefert, der offensichtlich besser organisiert ist als die Deutsche Bahn. Nach einem kurzen Winterschlaf und den fetten Endjahresessen sehnt sich mein Körper nach Vitaminen und da sprang mir in Ottolenghis Jerusalem ein winterlicher Salat aus Rüben ins Auge. Alle Zutaten fanden sich wundersamer Weise in meiner Gemüsekiste wieder und ich fühlte mich bestätigt: Ich soll gar nicht vor die Tür.

Beim Zubereiten das Salates fanden sich unter der erdigen, grauen Schale des Gemüses die schönsten und strahlendsten Farben und bildeten einen herrlichen Gegensatz zu dem herbstlichen Grau vor dem Fenster.Wintersalat I1

Zu dem Salat wird Labneh gereicht. Es ist ein Frischkäse aus dem Nahen Osten, der aus Joghurt zubereitet wird. Wahlweise wird Kuh-, Ziegen- oder Schafsmilchjoghurt benutzt, die man über 24-48 Stunden abgetropfen lässt. Aus 500ml Joghurt entsteht etwa 250ml Labneh.

Rote Bete/ Sellerie/ Kohlrabi/ Möhre

(6 Portionen)

3 Rote Bete Knollen

2 mittelgroße Möhren

1/2 Knolle Sellerie

1 mittelgroßer Kohlrabi

4EL Zitronensaft

4 EL Olivenöl

3 EL Sherry-Essig

2 TL Zucker

25g Minzblätter

20g glatte Pertersilie

1/2 EL abgeriebene Zitronenschale

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

500ml Vollmilchjoghurt

500ml Ziegenmilchjoghurt

1/2 TL MeersalzWintersalat I5

Das Gemüse putzen und schälen und per Hand oder mit einem Gemüsehobel zu Julienne verarbeiten. Die Gemüsestreifen in eine Schale mit kaltem Wasser legen.

Für das Dressing Zitronensaft, Essig, Olivenöl sowie 1Tl Salz und Zucker zum Köcheln bringen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Das Gemüse abtropfen und trockenen lassen. Die Schale trockenen und das Gemüse in der Schale mit dem warmen Dressing begießen und mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Die Kräuter waschen, trocknen und hacken. Zusammen mit der Zitronenschale und frisch gemahlenem Pfeffer unter den Salat heben.

Für das Labneh Ziegenmilch- und Naturjoghurt mit dem Meersalz mischen. Ein Sieb mit Gaze oder Musselin auskleiden und über eine große Schüssel hängen. Die Joghurt hineingeben und 24-48h abtropfen lassen bis der Joghurt dick und trocken ist. Die Flüssigkeit verwerden.

Den Salat mit dem Labneh reichen.Wintersalat I3

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

zehn − acht =