White Dinner, die Zweite: Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und karamellisiertem Speck

Ich finde manchmal Zeit! Zeitfinden ist so, als wenn man längst vergessenes Geld in der Hosentasche wiederfindet. Das allerdings passiert mir nie, dazu bin ich zu ordentlich. Aber ich vertausche ganz gerne mal Termine und so kommt es, dass ich plötzlich viel mehr Zeit als gedacht habe, um Vorträge vorzubereiten oder aber auch um an schönen Aktionen wie Tinas Tausendschöns White Dinner teilzunehmen! Und so kann ich heute zu meiner Freude noch ein zweites Rezept an den Start bringen. Termine und Daten zu verpeilen kann natürlich auch seine unangenehmen Seiten haben: Zum Beispiel in einem Ein-Sterne-Restaurant zu stehen, insistierend, dass eine Reservierung bestände, um dann festzustellen, dass man sich um einen Monat vertan hat. Im Nachhinein betrachtet hätten wir uns diesen Restaurantbesuch sparen können, aber zunächst waren wir froh noch einen Tisch zu bekommen…Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und karamellisiertem Speck5

Obwohl ich plötzlich einen Monat mehr Zeit für die Teilnahme am White Dinner gewonnen habe – der Einsendeschluss ist der 30.8, nicht der 30.7 – hat sich die Auswahl eines zweiten Rezeptes nicht einfacher gestaltet. Viele andere Foodblogger haben mittlerweile Rezepte mit tollen Ideen und wunderschönen Fotos eingereicht! Einige der Rezepte waren so verlockend, dass ich sie direkt ausprobieren musste.

Aber nun zu meinem Rezept. Nachdem ich den Gedanken verworfen habe, eine Ajo blanco zu bloggen, da sie schon letztes Jahr perfekt in Szene gesetzt vorgestellt worden ist, und es ein Zitronen-Risotto dieses Jahr schon gibt, habe ich mich für meine weiße Bohnensuppe entschieden. Die Suppe kam bei einem mehrgängigen Dinner mit Freunden bereits sehr gut an. Die dazu servierte Jakobsmuschel habe ich mit karamellisiertem Speck garniert. Lasst es Euch schmecken!

Das Rezept für den selbstgemachten Fischfond werde ich übrigens demnächst nachreichen!Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und karamellisiertem Speck1

Weiße Bohnen/ Jacobsmuschel/ Speck

(4 Portionen)

Suppe

500ml Fischfond, hausgemacht

100ml Weißwein

2 kleine Dosen weiße Bohnen Cannellini

2 Lorbeerblätter

4 Majoranzweige

1 kleine Zwiebel

1 EL Distelöl

100ml Sahne

Salz

Frisch gemahlener Pfeffer

Muscheln

4 Jacobsmuscheln

1 TL Butter

1 TL Distelöl

Salz

Frisch gemahlener Pfeffer

Speck

4 Scheiben Bacon

1 EL AhornsirupWeiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und karamellisiertem Speck3

Den Speck im Ofen bei 200°C Unter-/Oberhitze kross braten, kurz vor Ende mit Ahornsirup einpinseln.

Für die Suppe, die Zwiebel fein hacken, mit Öl in einem Topf glasig dünsten. Die Bohnen waschen und abtropfen lassen. Mit den Kräutern zu den Zwiebeln geben und mit Wein und Fischfond ablöschen. Salzen und pfeffern und 20 Minuten köcheln lassen. Die Kräuter entfernen und die Suppe pürieren. Nach dem Pürieren durch ein Sieb passieren. Die nun fein sämige Suppe wieder auf den Herd stellen und erwärmen, die Sahne – ggf. geschlagen, dann wird es schaumiger – unterrühren.

Die Muscheln waschen und trockentupfen. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Muscheln von beiden Seiten etwa 2 Minuten goldbraun braten, so dass sie innen noch schön glasig sind.

Die Muscheln auf einen Teller geben, den Speck als Segel in die Muscheln drapieren und die Suppe angießen.

Happy White Dinner!Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und karamellisiertem Speck2
http://www.tinastausendschoen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Responses to White Dinner, die Zweite: Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und karamellisiertem Speck

  1. Malene 27/08/2015 at 12:20 #

    Liebe Pia,

    das sieht so lecker aus, auf die Idee mit weißen Bohnen eine Suppe zu kochen, wäre ich nicht im Traum gekommen. Aber die Kombination mit dem caramellisierten Speck klingt so passend und macht richtig Appetit.

    Herzliche Grüße
    Malene

    • pia 28/08/2015 at 07:58 #

      Lieben Dank, Malene! der karamellisierte Speck war echt toll! Sollte man nur so essen ;-). Herzlichst, Pia

Schreibe einen Kommentar

drei + 2 =