Wenn Donna Hay auf Stevan Paul trifft…

…entsteht ein großartiger asiatischer Pulled Pork-Burger! Nein, dies ist kein vegetarische Blog, auch wenn es phasenweise den Anschein haben könnte.

Beim Googeln nach Burger Bun-Rezepten führt kein Weg an Stevan Pauls Burger Buns aus seinem Wunderteig vorbei. Auf vielen Food-Blogs ausprobiert und hochgelobt, weswegen auch ich mich ans Werk gemacht habe. Kombiniert habe ich das tolle Brötchen mit Donna Hays asiatischem Schweinebraten, den ich schon vor einiger Zeit vorgestellt habe und der nach dem Braten quasi von selbst zerfällt. Noch ein wenig Gemüse und fertig ist ein fantastischer Pulled Pork-Burger. Von der Bratensauce würde ich die eineinhalbfache Menge zubereiten, ansonsten bedarf es keinerlei Änderungen.Pulled Pork Burger

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Stevan Pauls Auf die Hand noch immer nicht mein Eigen nennen kann. Das Kochbuchkaufverbot habe ich letzten im Phaidon Ausverkauf mit insgesamt 7 Neuanschaffungen schon ausgereizt! Und so steht Auf die Hand, genau wie Salt & Silver, What Katie ate at the weekend, Krautkopf und vieles mehr noch auf meiner Wunschliste… Aber bald ist ja Weihnachten, oder?Pulled Pork Burger3

Burger-Buns

(8-12 Buns)

450g Mehl Typ 405

50g Maisgrieß

150ml lauwarmes Wasser

50ml lauwarme Milch

40g Zucker

1/2 Würfle Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe

2 zimmerwarme Eier (M)

80g weiche Butter

5g Salz

1 Eigelb

1EL Sahne

2EL schwarze Sesamsamen

Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit dem Maisgrieß mischen. Wasser, Milch und Zucker verrühren, die Hefe darin auflösen. Die Flüssigkeit in eine Mulde im Mehl gießen und einen kleinen Vorteig anrühren. Mit Mehl von den Seiten bedecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Eier, Butter und Salz dazugeben und mit dem Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und nochmals zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig aus der Schüssel gleiten lassen und nicht erneut kneten, sondern gleich weiterverarbeiten. Den Teig in die gewünschten Portionen teilen. Jede Portion mit den bemehlten Händen zu einem Ball formen: Den Teig umfassen und mit den Fingern nach innen einkrempeln und einarbeiten bis eine straffe, feste Kugel entstanden ist. Die Nahtseite verschließen und die Kugeln mit der Nahtseite nach unten in regelmäßigem Abstand voneinander auf ein Blech mit Backpapier legen.

Ein letztes Mal 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Das Eigelb mit der Sahne glatt verrühren und die Brötchen damit bestreichen. Die Brötchen mit der Sesamsaat, wahlweise mit Mohn oder Haferflocken bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze goldbraun backen. Auskühlen lassen.Pulled Pork Burger1

Asiatischer Schweinebraten

Die Zutaten der Sauce für eine größere Menge ein wenig erhöhen.

Burger

(6 Stück)

6 Burger Buns

1 asiatischer Schweinebraten

1 Gurke, in Scheiben geschnitten

1 Rettich, in Scheiben geschnitten

6 kleine Möhrchen, gedünstet und in Butter geschwenkt

3 Handvoll gemischte würzige Salatblätter (z.B. Rote Beete Blätter, Rucola…)

Die Burger Buns aufschneiden. Den Braten aus dem Ofen nehmen, Sternanis und Chili entfernen und das zarte Fleisch zerrupfen und mit der Sauce vermischen. Die Unterseite des Brötchens mit dem Pulled Pork belegen, darauf die Salatblätter, Gurkenscheiben, Rettichscheiben und die längs geviertelten Möhrchen stapeln. Deckel drauf und genießen. Pulled Pork Burger4

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

zwei × zwei =