Schlagwort | Ziegenkäse

Sookies Küche

Heute oute ich mich: Ich bin Gilmore Girls Fan der ersten Stunde. Ich werde nicht müde, die Staffeln rauf und runter zu gucken. Und zu meinem Glück habe ich ein Winterbaby und konnte mich in der frühen Elternzeit guten Gewissens – zwischen Wickeltisch und Stillen – auf das Sofa kuscheln und in Vorbereitung auf die […]

weiterlesen

Beerenjagd.

Vor einigen Tagen bat ich Herrn Nimmersatt Beeren zu jagen – genauer gesagt: Blaubeeren. Mann erkundigte sich wofür: Ich würde gerne Flammkuchen mit Zucchini und Blaubeeren machen. “Ja schmeckt denn das?” fragte Herr Nimmersatt. Ja, letzten Jahr mochtest Du das. Misstrauen herrschte vor, im Hintergrund wurde mit den Arbeitskollegen – wir waren am Telefon – […]

weiterlesen

Ich back mir den Sommer.

Wir sind dann mal weg! Die Hoffnung auf einen güldenen Herbst hat einfach nicht mehr ausgereicht. Ich hab den diesjährigen Hamburger Sommer nicht mehr ertragen und so haben wir kurzerhand einen Urlaub mit Sonnengarantie und gute Chancen auf fantastisches Essen gebucht: Italien, Rom und ein paar Tage auf einem italienischem Bauernhof, auf dem abends die […]

weiterlesen

Eine Liebeserklärung an den Burger.

Ich weiß, der Burger Hype neigt sich dem Ende entgegen, aber wenn wir ehrlich sind: Wer kann schon einem schön saftigen Burger mit einem leicht rosa gebratenen Patty, leckeren Saucen und einem weichen weißen Brötchen, bei dem beim Reinbeißen die Saucen an allen Seiten unkontrollierbar über die Hände laufen, widerstehen? Also ich kann es nicht. […]

weiterlesen

The Power and the Glory – Der Superfood Salat.

Dies sollte mein letzter Blogpost aus Kapstadt sein. Aber Alles kommt anders als man denkt. Der Plan war, Euch regelmäßig aus Kapstadt über meine Lieblingsplätze und Aktivitäten zu berichten. Aber gerade diese Aktivitäten und viele liebe Freunde haben keine Zeit zum Bloggen gelassen. Nun ist eine wunderbare gemeinsame Elternzeit in meiner Lieblingsstadt vorbei. Die fünf […]

weiterlesen

Rhabarber ist mein Gemüse.

Es wurde schon schwierig, für dieses Wochenende bei den Gemüsehändlern der Umgebung noch schönen knackigen Rhabarber zu finden. Als ich fündig wurde, habe ich einen großen Vorrat gekauft, um dieses Wochenende die letzten Rezepte endlich in die Tat umzusetzen! Bereits seit Wochen habe ich mir vorgenommen, ein Risotto mit Rhabarber zu machen. Ursprünglich sollte es […]

weiterlesen

Ein Tag am Meer.

Es wird Sommer! Selbst in Hamburg hat der Wettergott die Zeichen der Zeit  erkannt und schüchtern lässt sich die Sonne am häufig so grauen Himmel blicken. Natürlich ist der schönste Tag der Woche freitags, damit samstags dann Wärmegewitter einsetzten, es sich abkühlt und sich am Montag das Wetter langsam bessert und das Spiel von vorne […]

weiterlesen

Sommerkohl.

Wer glaubt, mit dem Winter die Kohlzeit überwunden zu haben, hat sich geschnitten! Auch im Sommer gibt es Kohlsorten, der Sommer- oder Spitzkohl wird ab dem Frühjahr bis in den frühen Winter hinein geerntet. Und so fand ich letzte Woche in meiner Bio-Kiste einen formvollendeten kegligen, zart grünen Kohlkopf vor. Die Blätter des Spitzkohls sind […]

weiterlesen

Tatort-Sonntag.

Sonntagabende sind kritisch. Genauer: Das Zeitmanagement. Da zumindest im Winter bei uns häufig Extremchillaxing auf dem Tagesplan steht, wird es abends mit dem Kochen oft stressig. Das Essen hat nämlich pünktlich zum Tatort auf dem Couchtisch zu stehen, sonst bricht Panik aus. Nicht bei mir, zumal die Sendungen der letzten Jahre doch sehr an Qualität […]

weiterlesen

Grillsaison adé…

Eigentlich wollte ich das Rezept im Rahmen von Sommer-Sonne-Grillsalaten bloggen. Der Sommer ist jedoch leider überraschend schnell entschwunden. Hier im Norden können wir uns allerdings wenig beklagen, es gab ein paar schöne, sonnige Wochen, während eine Freundin aus Bern jammert, es hätte die ganze Zeit nur geregnet. Sonst war es immer umgekehrt… Grillen kann man natürlich […]

weiterlesen

Risottozeit.

Italien. Piemont, in der Nähe von Casale Monferrato. Unser Urlaub neigte sich dem Ende entgegen. Wir waren in sieben Tage etwa 1200km Motorrad gefahren und hatten gefühlt halb Italien durchquert. Mein einziges Ziel, das auch die Auswahl des Hotels massgeblich beeinflusst hatte: einen Tag in der Sonne und am Pool verbringen. Wir hatten Ca‘ San Sebastiano über […]

weiterlesen