Schlagwort | Weißwein

Die einzig Wahren.

Jahrelang schon ist Spaghetti alle vongole veraci eins meiner absoluten Lieblingsgericht beim Italiener. So ein einfaches Gericht, eigentlich… aber ich bin damit schon so häufig auf die Nase gefallen: zuletzt hat man die zarten kleinen Muscheln in Tomatensauce ertränkt. Ich bin nicht annähernd auf die Idee gekommen, dass das möglich sein könnte und ohne Frage […]

weiterlesen

Hurra, hurra der Herbst ist da.

Und damit auch wieder die Kürbiszeit. Kürbis mag ich in jeglicher Form: als wärmende samtige Suppe, auf Flammkuchen, als Püree, verarbeitet in Pickert, als Pastasauce, als Chutney und neben vielem mehr natürlich auch als Kürbisrisotto. Schließlich bin ich ja risottosüchtig. Und damit kommen wir endlich mal wieder zu meiner Kategorie Lieblingsrisottos, die ich zwischenzeitlich aus […]

weiterlesen

Happy Muttertag!

Mein erster Muttertag als Mutter. Seit gut sieben Monaten wohnt die kleine Raupe Nimmersatt bei uns. Sie krabbelt und brabbelt, letzteres – ganz Mädchen – von morgens bis abends. Selbstverständlich ist sie das niedlichste Mädchen der Welt. Sie lacht und strahlt den ganzen Tag und ist der bestgelaunteste Mensch, den ich kenne. Ein kleines Wunder. […]

weiterlesen

Feierabend-Pasta.

Moin, moin! Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende. Meins war wunderschön, vollgepackt mit lieben Menschen und gutem Essen. Am Samstag hat unsere persönliche Spargelsaison begonnen. Der Spargel leider nicht – wie scheinbar bei allen anderen – in der Sous vide gegart, sondern klassisch im Topf zubereitet, da die Sous vide mit einem grandiosem Stück […]

weiterlesen

Die Artischocke, das unbekannte Wesen oder Lieblingsrisotto II

Heute fülle ich meine Badewanne mit Artischocken, mit Minze und mit Zitronen und bade in Artischocken-Risotto aus Jamie Olivers Genial italienisch. Dazu passt der angedachte Champagner auch besser als zum Radicchio-Risotto. Wer meinen letzten Post kennt, weiß warum ich Badewannen mit Risotto füllen möchte! Artischocken machen mir jedes Mal aufs Neue Angst. Nie bin ich […]

weiterlesen

Italienischer Herbst.

Zu früh gefreut. Als ich letzte Mal schrieb, dass ich noch ein bis zwei Fotostrecken in petto habe, habe ich nicht mit dem Update meines Betriebssystems gerechnet. Meine gesammelten Werke sind verschwunden. Und mein Lieblingsnerd… Der ist derzeit so verliebt in unsere kleine Raupe Nimmersatt, dass ich es nicht übers Herz bringe, ihn, in seiner […]

weiterlesen

Gelb, gelb, gelb sind alle meine…

… Sommergerichte. Sommer, Sonne, Strand sind Dinge, die für mich in sattem Gelb erstrahlen. Die perfekte Sommerfarbe. Und so auch diese wunderschönen Zucchini, die ich letztens in meiner Bio-Kiste in meiner Bio-Kiste vorfand. Zucchini gibt es zur Zeit reichlich und man kommt kaum drumherum das Kürbisgewächs zu verarbeiten. Da es bei mir schon lange kein […]

weiterlesen

White Dinner, die Zweite: Weiße Bohnensuppe mit Jakobsmuschel und karamellisiertem Speck

Ich finde manchmal Zeit! Zeitfinden ist so, als wenn man längst vergessenes Geld in der Hosentasche wiederfindet. Das allerdings passiert mir nie, dazu bin ich zu ordentlich. Aber ich vertausche ganz gerne mal Termine und so kommt es, dass ich plötzlich viel mehr Zeit als gedacht habe, um Vorträge vorzubereiten oder aber auch um an […]

weiterlesen

Klassiker: Ragù alla bolognese.

Ich habe den erneuten Temperatursturz genutzt um Spaghetti Bolo zu kochen. Jeder sollte ein gutes Bolo-Rezept in petto haben! Die Zubereitung war ein günstiger Zeitpunkt meine neu erworbenen Schnippel-Kenntnisse vom Schneidekurs von Zwilling bei den Food Blog Days anzuwenden. Es gibt doch immer reichlich zu schneiden, was ich von Mal zu Mal vergessen. Mag auch […]

weiterlesen

Das nun wirklich letzte Rhabarber-Rezept der Saison!

Und endlich gibt es mal wieder ein Rezept. In der letzten Woche war ich viel unterwegs, insbesondere am Wochenebde habe ich einen wundervollen Tag auf dem Hamburger Food Blog Day und bei Miss Violets Supperclub verbracht. Dabei ist das Kochen und insbesondere das Bloggen ist ein wenig kurz gekommen. Das soll sich natürlich wieder ändern. […]

weiterlesen

Rhabarber-Endspurt.

Ich habe mich zu früh gefreut! Der Hamburger Wettergott versucht uns die Picknick- und Grillsaison ordentlich zu vermiesen. Glücklicherweise haben wir einen kleinen feinen Garten im Hinterhof. Ich liebe ihn, er ist zwar schattig, bietet uns aber abends die Möglichkeit mit Freunden bei entsprechendem Wetter draußen zu sitzen und zu grillen. Er wird von einer […]

weiterlesen

Risotto zum Frühstück?

Für mich ist das Pochieren von Eiern die edelste Art und Weise Eier zuzubereiten. Eggs Benedict, Eggs Florentine und all diese verführerischen Gerichte, die man viel zu selten in deutschen Frühstücks-Cafés findet, könnte ich täglich essen. Das täte mir auf Dauer wahrscheinlich auch nicht gut, da die dazu servierte Sauce hollandaise doch recht gehaltvoll ist. […]

weiterlesen

Mein erstes Mal…

…Spargel aus der Sous vide! Ein Traum. So frisch, saftig und knackig, es ist unvergleichlich. Die Sous vide habe ich tatsächlich schon seit Anfang des Jahres. Bis ich mich für einen Vakuumierer entschieden habe, ist einige Zeit ins Land gezogen und dann… Nun ich hatte viel zu tun und keine Muße mich in die technischen […]

weiterlesen

Alles Liebe zum Muttertag!

Zum Muttertag möchte ich mit Euch eines meiner Lieblingsgerichte von meiner Mutter teilen. Noch vor den weltbesten Frikadellen und dem Nudelsalat meiner Mutter stand dieses Gericht ganz oben auf meiner Wunschliste. Es musste zu allen besonderen Anlässen zubereitet werden, zuletzt habe ich es mir auf unserer Familienfeier zu meinem 18. Geburtstag gewünscht: Hühnerfrikassee, ein Klassiker! […]

weiterlesen

Wochentags-Essen.

Ich arbeite. Manchmal viel und manchmal lang. Oft gehe ich nach der Arbeit zum Sport, damit ich Kochen und Essen weiterhin mit gutem Gewissen so leidenschaftlich genießen kann wie ich es tue! Und so kommt es schon mal vor, dass ich abends nach Hause komme und noch schnell eine Kleinigkeit essen möchte – insbesondere, da unsere […]

weiterlesen