Schlagwort | rote Zwiebeln

Schnelle Nummer.

Die letzten Tage in Hamburg waren ein Träumchen. Blauer Himmel, Sonne, drei Tage Wochenende… Was will man mehr? Wir haben die Sonne in der neu gestalteten Lounge auf unserem wunder-wunderschönen Balkon genossen, sind über Straßenfeste flaniert und die Zeit verging im Fluge. Abends musste dann alles schnell gehen. Es gab Flammkuchen – eins meiner vielen […]

weiterlesen

Kürbis über Kürbis und kein Ende in Sicht!

Ich verlassen Spanien und kaufe meine Würstchen diese Woche in Italien. Beim Kürbis allerdings bleibe ich, denn wie schon letztens festgestellt, sind Kürbisse so wunderbar vielseitig. Und zudem gibt es verdammt viele Sorten, bis zu 800 sind bekannt. Zierkürbisse und Speisekürbisse, in den schönsten Herbstfarben – orange, gelb, grün, weiß – und in den verückstesten […]

weiterlesen

Leber für Anfänger.

Durch meiner neuen Taktgeberin im Leben, die kleine Raupe Nimmersatt, bin ich mit dem Bloggen in Verzug geraten. Einige meiner Rezepte mit dazugehörigen Fotos sind dem saisonalen Wandel zum Opfer gefallen, da ich es einfach nicht geschafft habe, das Rezept aufzuschreiben, geschweige denn einen Text dazu zu schreiben. Es ist schon erstaunlich wie schwer kleinste […]

weiterlesen

Wild auf Beeren.

Heute wird es wild. Naja, ein wenig… mit kleinen würzigen Wachteln auf einem lauwarmen Bohnen-Salat mit meinen geliebten blauen Beeren! Ich kann mich noch gut an das erste Mal erinnern, als ich Wachteln gemacht habe. Es war noch in Münster, kurz nach dem Studium. Meine Studentenbude war ein 1-Zimmer-Apartement von 30qm mit einer kleinen Küchenzeile, […]

weiterlesen

Beerenstarker Flammkuchen.

Es gibt schon wieder Flammkuchen, er nimmt bisher in meinen Blogposts wesentlich mehr Platz ein als Pizza. Durch die neutrale Grundlage mit Creme fraiche kann man seiner Fantasie bezüglich der verwendeten Beläge und Aromen freien Lauf lassen. Das verleitete mich dazu, die Beerensaison zu nutzen und die fruchtigen kleinen Kunstwerke auf dem Kuchen zu verarbeiten. […]

weiterlesen

Rosaroter Flammkuchen.

Seitdem Mia vom Kochkarussell zum Blogevent Rhabarberglück aufgerufen hat, liegt ständig Rhabarber bei mir im Kühlschrank. Nicht, dass ich Rhabarber zuvor nicht gemocht hätte, genutzt habe ich ihn allerdings nicht in dem Maße! Ich möchte alles mit Rhabarber ausprobieren und komme eigentlich zeitlich mit dem Kochen, Backen und Einkochen nicht nach! Ob herb, süß oder […]

weiterlesen

Mitnichten nordisch.

Schon vor geraumer Zeit hatte ich Gäste aus dem Rheinland. Wir hatten uns bei einem Rotwein am Lagerfeuer in Kapstadt kennengelernt und entstanden ist eine kulinarische Freundschaft mit regelmäßigen Treffen, die meist in exzessiven Ess- und Weingelagen enden. Bei einem Wiedersehen sollte und musste es deswegen ein mehrgängiges Menü mit delikaten Highlights geben. Tatar findet man mittlerweile auf jeder Speisekarte […]

weiterlesen

Ein Salat für alle Fälle.

Vor mittlerweile sieben Jahren bin ich mit einer Freundin durch Neuseeland gereist. Wir hatten einen Bully gemietet mit Matratze. Somit war alles eher beengt und spartanisch. Das sollte ja auch kein Problem sein, geplant war ein Sommerurlaub, in dem man sich viel draußen aufhält. Neuseeland im November. Es begab sich allerdings zu jener Zeit, das es […]

weiterlesen

Tellerweise Italien.

Schon früher mal habe ich ein Tomatenrisotto gemacht. Es war eins meiner ersten Risottos und ich war nachhaltig enttäuscht. Es hatte kein Geschmack, es war Reis mit wässrigen Tomaten. Das hat mich kurze Zeit von Risottos und lange Zeit von Tomaterisottos geheilt. Jetzt habe ich ein neues Rezept gefunden und bin überglücklich. Es ist eine […]

weiterlesen

Erinnerungen an laue züricher Sommernächte.

Den Sommer 2003 habe ich in Zürich verbracht. Ich habe ein Praktikum gemacht. Es war der heißeste Sommer seit Jahren. Das Praktikum war nebensächlich. Ich habe Zürich genossen und entdeckt. Viel Geld hatte ich nicht. Was in der Schweiz per se nicht einfach ist. Es war egal. Ich war verliebt- in den Sommer, in die […]

weiterlesen