Ran an die Aprikosen…

Endlich. Diese Woche arbeite ich meine Obstkiste weiter ab. Falls ihr Euch nicht an das wunderschöne Stück in sommerlichen Rottönen erinnert, hier nochmal das Foto:OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Aprikosen fielen mir als nächstes zum Opfer. Die zarten, samtigen Früchte fanden sich, nach einem Bad in Grand Marnier, zusammen mit Thymian in einem Whirlpool aus Zuckersirup wieder und wurden sanft gar gekocht. Zur Abkühlung ging es mit ein wenig Mascarpone und Sahne in die Eismaschine. Heraus kam ein cremiges Mascarpone-Aprikosen-Eis mit diskretem Thymianaroma. Man(n) beschwert sich immer, dass da diese riesengroße Maschine in der Küche stände, die nicht genutzt würde und warum es denn keine Fritteuse gebe! Und so habe ich mir für diesen, derzeit hier im Norden leider sehr dürftigen Sommer vorgenommen viel, möglichst viel Eis zu machen. Passend dazu habe ich heute bei Simone von der S-Küche den schönen Blogevent Eiszeit entdeckt! Perfekt, da mach ich doch gerne mit und hole mir Anregungen für neue Eisexperimente!

Psst…. natürlich kann man das Eis auch ohne Eismaschine zubereiten – man muss die Masse nur regelmäßig umrühren, aber ich finde, dass es mit der Maschine einfach cremiger wird.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aprikosen/Thymian

( ca. 400ml)

300g Aprikosen

2 TL gehackter Thymian

2EL Grand Manier

1TL Zucker

80g Rohrzucker

200ml Sahne

180g MascarponeOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Aprikosen entsteinen und vierteln. Mit Grand Manier, dem Thymian und 1TL Zucker mischen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach die eingelegten Aprikosen mit dem Rohrzucker in einem Topf kurz aufkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen. Die Sahne schlagen und unter die Mascarpone heben. Die Aprikosenmasse im Gefrierfach leicht anfrieren lassen. Die Sahne-Mascarpone-Mischung in der Eismaschine gefrieren lassen in nach kurzer Zeit die Thymian-Aprikosen hinzugeben. Wahlweise die Sahne-Mascarpone-Mischung mit einer Gabel unter die angefroerenen Erbeeren rühren. Die Masse wieder ins Gefrierfach geben, nach einer Stunde mit einer Gabel leicht durchmischen, diesen Vorgang zwei bis dreimal wiederholen.OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Eiszeit - Das Blogevent

2 Responses to Ran an die Aprikosen…

  1. S-Küche 04/08/2015 at 07:35 #

    So schmeckt der Sommer! Aprikosen und Mascarpone – eine tolle Kombi.

    Vielen Dank für deinen Beitrag,

    Liebe Grüße,

    Simone

    • pia 04/08/2015 at 19:28 #

      Aber liebend gerne bei so einem schönen Event! Danke Dir!

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − 3 =