Obstkiste zum Zweiten und verregnete Grillabende.

Nach den Kirschen ging es den Johannisbeeren aus meiner Obstkiste an den Kragen. Aufgrund des plötzlichen Sommereinbruchs planten wir einen Grillabend, für den ich einen Salat zubereiten wollte. Die säuerlich roten Rispenfrüchte sollten mit grünen Bohnen und Radieschen zu einem fruchtigen Sommersalat verarbeitet werden. Minze sollte den erfrischenden Geschmack unterstreichen.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Angeregt durch Kerstin Gettos – my cooking love affaire – Porchetta vom Grill wollte ich einen Schweinerollbraten grillen. Kerstin gab mir den Tipp den Braten längs aufzuschneiden, einerseits um eine größere Fläche zum Würzen zu haben, andererseits um den Braten besser einrollen zu können. Auf diese Weise schließt sich die knusprige Schwarte fast komplett um das Fleisch. Bei der Füllung entschied mich statt Kerstins asiatischen Würzpaste für eine italienische Füllung mit Majoran, getrockneten Tomaten und gerösteten Pinienkernen.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bezüglich des geplanten lauen Sommergrillabends machte uns der Hamburger Wettergott allerdings einen Strich durch die Rechnung: Es regnete plötzlich in Strömen, der Braten kam in den Ofen, schmeckte aber auch im trockenen Esszimmer mit dem Salat fantastisch nach Sommer!

Bohnen/ Radieschen/ Johannisbeeren

(4 Personen)

500g grüne Bohnen

400g rote Johannisbeeren

1 Bund Radieschen

1 Bund Minze

6EL Olivenöl

2EL Himbeeressig

Salz

frisch gemahlener PfefferOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Bohnen und die Radieschen waschen und putzen. Wasser mit ein wenig Salz zum Kochen bringen. Die Bohnen kurz bißfest blanchieren und kalt abschrecken. Abtropfen lassen. Die Johannisbeeren waschen und von den Rispen befreien. Die Radieschen mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Johannisbeeren in ein Sieb geben. Den Rest mit Bohnen und Radieschen in eine Schale geben. Die 2 El Johannisbeeren durch das Sieb streichen. Das Johannisbeermark mit dem Himbeeressig und dem Olivenöl unter den Salat mischen. Die Minze waschen. Die Blätter von den Stielen entfernen und in Steifen schneiden. Zudem Salat geben und den alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schwein

(4-6 Personen)

2kg Schweinebauch mit Schwarte ohne Knochen

2EL geröstete Pinienkerne

6 getrocknete in Olivenöl eingelegte Tomaten

1 Bund Majoran

Salz

frisch gemahlener PfefferOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Schwarte mit einem Messer rautenförmig einschneiden. Das Fleisch längs bis knapp vor das Ende durchschneiden, so dass es sich aufklappen lässt. Die Tomaten und die Pinienkerne grob hacken. Den Majoran fein hacken. Die Schwarte mit Salz einreiben. Die Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Majoran einrieben und die Pinienkernen und die Tomaten gleichmäßig über den Braten verteilen. Nun kann der Braten aufgerollt werden. Die Schwarte schließt sich dabei fast komplett um das Fleisch. Den Braten mit Küchengran binden. Den Ofen auf 240°C Unter-/Oberhitze vorheizen. Den Braten 30 Minuten in den Ofen geben, dann die Temperatur auf 180°C reduzieren und weitere 1,5 Stunden braten. Es sollte einer Kerntemperatur von 80°C erreicht werden. Kurz vor Ende die Kruste unter der Grillfunktion aufknuspern lassen, dabei aufpassen, dass sie nicht verbrennt.

Für die Zubereitung auf dem Grill möchte ich auf Kerstin verweisen!OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

vier × fünf =