Mohneis mit Zwetschgen…

… äh Cranberry-Bourbon-Sauce. Die Zwetschgen-Zeit habe ich blogtechnisch leider verpasst. Dabei war mein Zwetschgen-Röster wirklich lecker und auch die Fotos konnten sich sehen lassen. Nun gut, ich reiche das Rezept nächste Saison nach.Mohneis mit Cranberry-Bourbon-Sauce

Bei der Suche nach eine anderen fruchtigen Sauce kam ich jahreszeitbedingt schnell auf Cranberries als Grundlage und stieß im Netz auf eine Bourbon-Cranberry-Sauce bei eat live run. Zucker und Vanilleextrakt habe ich durch Ahornsirup ersetzt und in kürzester Zeit war die Sauce fertig. Das Mohneis habe ich bewusst simple gehalten. Der Mohn sollte pur und unverfälscht durch andere Geschmäcker zur Geltung kommen. Auf meinen Tellern hat das Eis sich zwar gut getarnt, es konnte mir aber nicht entkommen und hat wunderbar mit der Cranberry-Sauce harmoniert!Mohneis mit Cranberry-Bourbon-Sauce

Mohn

( ca. 500ml)

250ml Milch

250ml Sahne

110g Zucker

3 Eigelb

2 EL Mohn

Die Milch mit der Hälfte des Zuckers und dem Mohn aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und weitere 30 Minuten ziehen lassen. Die Eigelb mit  dem restlichen Zucker über dem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. Die warme Milch vorsichtig unterrühren und weiterschlagen bis die Masse dickflüssig wird. Nun die kalte Sahne unterrühren. Die Masse in die Eismaschine füllen und ca. 40 Minuten gefrieren lassen.Mohneis mit Cranberry-Bourbon-Sauce

Cranberries/ Bourbon

(2 Personen)

150g Cranberries

80ml Bourbon-Whiskey

80ml Wasser

4EL Ahornsirup

Die Cranberries waschen und trockentupfen. Die Früchte zusammen mit den übrigen Zutaten in eine Pfanne geben und auf mittlerer Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen bis die Beeren zerplatzen und eine dickflüssige sämige Sauce etsteht. Mohneis mit Cranberry-Bourbon-Sauce

2 Responses to Mohneis mit Zwetschgen…

  1. Thomas Riedl 11/01/2016 at 14:19 #

    Hallo Pia,

    hier meinst Du, dass die von Dir angegebenen Mengen 500 ml Mohneis ergeben, richtig?
    Und vom Mohn nimmt man nur 2 EL?

    Was hältst Du davon, noch einen halben TL Zitronenabrieb zuzufügen?

    Grüße nach Hamburg

    Thomas

    • pia 11/01/2016 at 15:13 #

      Hallo Thomas, es waren sicher 2 großzügig gehäufte Löffel! Ich wollte einen möglichst puren Mohngeschmack. Ich bin in anderen Blogs nur auf Mohn-Marzipan-Eis und ähnlichen Kombinationen gestoßen. Zitrone würde sich eine frischen Geschmack reinbringen, den hab ich hier durch die Cranberry-Sauce. Viele Grüße, Pia

Schreibe einen Kommentar

fünf × eins =