Happy Birthday, meine kleine Raupe!

Wie die Zeit verfliegt! Meine Raupe Nimmersatt ist 2 Jahre alt geworden!

Und der Name ist Programm. Sie isst und probiert alles, ich wünschte es würde so bleiben… Nicht selten werden wir angesprochen, man habe noch nie ein so kleines Mädchen so viel und solche Sachen essen sehen. Urlaubslieblingsessen: gegrillte Calmar-Tentakeln und Oliven. Bei unseren Freunden gilt sie beim abendlichen Dinner als vollwertiger Esser. Die Kalorien verbrennt sie, in dem sie die Welt bevorzugt rennend erkundet.

Anlässlich ihres zweiten Geburtstages gab es ein dreitägiges Geburtstagsfest. Die Familie ist eingezogen, es wurde gegessen, gekocht und getrunken. Puh. Ich brauche jetzt erstmal Urlaub.

Kuchentechnisch habe ich mich ins Zeug gelegt, dachte ich zumindest. Der erste ernstzunehmende Geburtstagskuchen sollte besonders werden. Denn ich muss zugeben, mein ungesüßter Bananen-Schoko-Kuchen am ersten Geburtstag war nix, trotz toller Konsistenz.

Diesmal hatte ich mit in den Kopf gesetzt einen Regenbogenkuchen zu backen. Zwei Jahre farbstofffreies Leben sollten mit einem Schlag ausgeglichen werden! Und ich bin selber immer noch ganz verliebt in mein Werk. Die gebackenen Böden sahen einzeln zunächst nicht sehr vielversprechend aus. Zusammengesetzt und angeschnitten aber der Knaller!!!

Man mag es kaum glaube, es kamen trotzdem einige Verbesserungsvorschläge, zumindest auf die Entfernung: größer, dicker, höher… Welche Geschmacksrichtung die einzelnen Böden hätten?! Wie jetzt Geschmacksrichtungen?! Bisquit, halt….Es scheint also noch Luft nach oben zu sein für die kommenden Jahre kunterbunter Geburtstagskuchen…

Da ich aber begeistert war und bin, hier mein Rezept für Euch:

Regenbogenkuchen

( 8-12 Personen, Durchmesser 22cm)

Böden

6 Eier

180g Zucker

150g Mehl

1TL Backpulver

1 Prise Salz

1TL Vanillearoma

½ Zitrone

Lebensmittelfarbe gelb, orange, rot, grün, blau, lila (orange und lila ggf. selber mischen)

Füllung

300g Frischkäse

500 ml Sahne

100g Zucker

2 Päckchen Sahnesteif

1 Zitrone

Dekoration

bunte Streusel

Für die Böden die Eier trennen. Die Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee steif schlagen, die Hälfte des Zuckers langsam unterrieseln lassen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker mit einem Mixer weiß-schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Den Eischnee unter die Eigelb-Zucker-Masse mischen. Den Mehl-Backpulver-Mix unterheben und die Masse mit ein wenig Vanillearoma und Zitronensaft abschmecken.

Ich hatte 660g Teig, den ich in 6 Teile à 110g in kleine Schalen aufgeteilt haben. Die Böden habe ich mit den unterschiedliche Farben eingefärbt. Eine Kuchenform fetten. Den Ofen auf 180°C Unter-/Oberhitze vorheizen und die Böden nacheinander etwa 15 Minuten backen.

Für die Füllung die Sahne mit dem Sahnesteif nach Packungsanweisung steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Zucker mischen und unter die Sahne rühren. Mit Zitronensaft abschmecken.

Die Böden jeweils mit einer Portion der Zitronen-Frischkäse-Creme bestreichen. Aufeinandersetzten – gelb, orange, rot, grün, blau, lila – und mit der restlichen Creme bestreichen. Mit bunten Streuseln bestreuen. Happy Birthday, meine kleine Raupe!

2 Responses to Happy Birthday, meine kleine Raupe!

  1. Petra 11/10/2017 at 07:38 #

    Eine himmlische Torte – sieht bombastisch aus und schmeckt auch so

    • pia 19/10/2017 at 19:19 #

      Vielen lieben Dank! ***

Schreibe einen Kommentar

6 + 11 =