Ein Strauss Radieschen und ein Bund Verpeiltheit.

Meine Güte. Endlich mal wieder ein Blogpost. Facebook hat schon gemeckert!

Geplant war der längst überfällige Post für Freitag, aber der gestrige Tag lief einfach nicht rund. Als erstes musste ich entsetzt feststellen, dass meine geplante Fortbildung eine Woche früher als gedacht stattfindet, und ich spreche nicht von ein paar Stunden Fortbildung: Nein, das Seminar findet auf Sylt statt und dauert eine ganze Woche! Bedeutete im Detail: Ich musste das Hotel umbuchen, meinen Eltern, die als Babysitter aus Bielefeld anreisen sollten, die Terminänderung schonend beibringen, für die erste Nacht einen Freund um Obdach bitten und gefühlte zehn Termine und zahlreiche Bloggerevent-Einladungen absagen… u.a. ins Restaurant Slowman im Reichshof-Hotel, in das ich eigentlich schon lange Mal gehen wollte. Und am Ende des chaotischen Tages hat der Akku meines Handys dann auch noch endgültig den Geist aufgegeben und ich war und bin nicht mehr erreichbar! Puh, was ein Tag! Was ist da bloß passiert, fragt man sich! So verplant war ich doch früher nicht. Elternzeitdemenz? Mutterschaftsdemenz? Weiß mein Chef eigentlich worauf er sich einlässt, wenn ich im Oktober zurückkomme? Wie soll das nur enden? Ich danke in jedem Fall allen Betroffenen meiner Verpeilheit von ganzem Herzen für ihre Flexibilität!

Auf die Fortbildung freue ich mich im Übrigen schon seit ewigen Zeiten. Eine Woche Ernährungsmedizin! Wird sich dadurch mein Kochen, mein Essverhalten oder gar meinen Blog verändern? Und bin in meinem derzeitigem Zustand überhaupt ausreichend aufnahmefähig? Ich werde berichten.

Nun aber zum heutigen Rezept. Ich habe Euch einen Spargel-Radieschen-Salat mitgebracht. Dazu gab es ein Wiener Schnitzel. Guten Appetit.Spargel-Radieschen-Salat

Spargel/ Radieschen

(2 Personen)

5 Stangen Spargel

8 Radieschen

1/2 Bund Schnittlauch

2cl Himbeeressig

6cl Rapsöl

1 TL Dijon-Senf

1 TL Agavensirup

Salz

frisch gemahlener PfefferSpargel-Radieschen-Salat

Den Spargel schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Radieschen putzen und mit einer Reibe in hauchdünne Scheiben hobeln. Für das Dressing Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Agavensirup mischen und gut schütteln, so dass sich das Salz auflöst und am Schluss das Öl hinzugeben. Über Spargel und Radieschen geben. Den Schnittlauch mit einer Schere in kleine Röllchen schneiden und über den Salat streuen.Spargel-Radieschen-Salat

Wiener-Schnitzel

( 2 Pernsonen)

2 Kalbsschnitzel, dünn geschnitten

4 EL Mehl

1-2 Eier, je nach Größe

2 handvoll Paniermehl

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Butterschmalz

Die Kalbsschnitzel je nach dicke ggf. nochmal sanft plattieren. Eine Panierstatio einrichten: Mehl auf einen Teller, Die Eier verschlagen und auf einen zweiten Teller, auf den dritten und letzten Teller Paniermehl.

Die Schnitzel salzen und pfeffern. Zunächst im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen und dann durch die Eimasse ziehen, so dass die Schnitzel gut mit EI überzogen sind. Zuletzt in dem Paniermehl wenden.

Reichlich Butterschmalz in einer tiefen Pfanne gut erhitzen. Die Schnitzel in die Pfanne legen und von beiden Seiten goldgelb braten.Spargel-Radieschen-Salat

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

5 × 2 =