Beerenstarker Flammkuchen.

Es gibt schon wieder Flammkuchen, er nimmt bisher in meinen Blogposts wesentlich mehr Platz ein als Pizza. Durch die neutrale Grundlage mit Creme fraiche kann man seiner Fantasie bezüglich der verwendeten Beläge und Aromen freien Lauf lassen. Das verleitete mich dazu, die Beerensaison zu nutzen und die fruchtigen kleinen Kunstwerke auf dem Kuchen zu verarbeiten. Heidelbeeren haben es mir derzeit besonders angetan. Ich könnte diese kleinen blauen Aromabomben den ganzen Tag naschen. Heute habe ich sie zusammen mit Zucchini und Rosmarin, der mit vielen blauen Beeren gut harmoniert, auf den Flammkuchenteig gebettet. Beim Backen sind die Heidelbeeren  geplatzt und violetter Saft ist ausgetreten: Es ist eine kleine Farbexplosion auf dem zarten Grün der Zucchini. Der Teig ist diesmal auch ganz großartig geworden, dünn und kross- so wie er seien sollte. Alles war perfekt.Beerenstarker Flammkuchen4

Heidelbeeren/ Zucchini

(2 Stück)

Teig

375g Mehl

1 1/2TL Hefe

1/2EL Salz

250ml lauwarmes Wasser

2EL Olivenöl

MaismehlBeerenstarker Flammkuchen2

Belag

1 rote Zwiebel

125g Creme fraiche

1 Zucchini

200g Heidelbeeren

2 Rosmarinzweige

4EL OlivenölBeerenstarker Flammkuchen3

Für den Teig die Hefe in einem Viertel des Wasser auflösen und 10 Minuten gehen lassen. Mit einem Holzlöffel das Mehl portionsweise unterrühren, 1EL Olivenöl und Salz untermischen. Das Mehl sorgfältig unterarbeiten bis ein knetbarer, weicher nicht zu klebriger Teig entstanden ist. Den Teig aus der Schüssel nehmen und mehrfach auf die Arbeitsfläche schlagen bis er sich lang gedehnt hat. Falten und mit dem Handballen wegdrücken. Den Teig erneut falten, um 90° drehen, auf die Arbeitsfläche schlagen und mit dem Handdrücken wegdrücken. Den Vorgang 10 Minuten wiederholen. Wahlweise eine Küchenmaschine benutzen. 1EL Olivenöl in eine Schüssel geben, den Teig hineinlegen und mit Klarsichtfolie abdecken. Etwa 3 Stunden, bis der Teig sich verdoppelt hat an einem warmen Ort gehen lassen. Beerenstarker Flammkuchen1

Die Zwiebel schälen und dünn hobeln. Die Zucchini gut waschen und dünn längs hobeln. Die Heidelbeeren vorsichtig waschen und trockentupfen. Den Rosmarin waschen und die Nadeln von den Zweigen zupfen.

Den Teig in 2 Teile teilen und dünn ausrollen und auf den bemehlten Teigschieber legen. Den Pizzastein, falls vorhanden, mindestens 30 Minuten im Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Boden mit je 1-2 EL Creme fraiche dünn bestreichen. Die Zwiebelhobel auf den Böden verteilen, ein wenig Salz auf den Boden streuen und etwa 5 Minuten backen. Die Zucchinischeiben, die Heidelbeeren und die Rosmarinnadeln auf dem Flammkuchen verteilen, mit ein wenig Olivenöl beträufeln,  mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und etwa weitere 5 Minuten goldbraun backen. Beerenstarker Flammkuchen6

Trackbacks/Pingbacks

  1. Beerenjagd. | Pias Deli - 31/07/2017

    […] Und kaum war das köstliche Gericht vor meiner Linse, schrie es nach mehr Farbe – die Blaubeeren mussten herhalten und gaben dem Gericht ganz nebenbei eine großartig fruchtige Note. Herr Nimmersatt machte Fotos für ungläubige Kollegen und die Raupe Nimmersatt pickte Blaubeeren und saugte mit spitzem Mündchen die Spaghetti ein. Ein rundum gelungenes Rezept. Demnächst darf ich dann vielleicht auch wieder den Flammkuchen mit Zucchini und Blaubeeren machen. Das Rezept findet ihr übrigens auch hier! […]

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.